Sonntag, 27. Juli 2014

Pfirsich-Himbeer-Tarte

Puuuuh!!! Ich habe heute DREI Kuchen gebacken! Und das bei diesen Temperaturen! Wahnsinn! Aber Backen tu ich ja bekanntlich gerne:-) Zwei von den drei Kuchen erhalten ganz liebe Leute als Dankeschön für ganz tolle Hochzeitsgeschenke (Rezept und Beitrag folgt). 
Aber natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen noch einen Kuchen für uns zu backen;-) Bin ja eine Naschkatze;-)

Da wir gerade erst frisch aus dem Sommerurlaub und unseren Flitterwochen zurückgekommen sind, hole ich uns etwas Urlaubsfeeling nach Hause. 
Und zwar mit einem wunderbaren leichten Sommerkuchen mit tollem Sommerobst. Pfirsiche habe ich im Urlaub en masse gegessen. Sie sind super saftig, süß und erfrischend!!! Himbeeren liebe ich auch! (Was liebe ich eigentlich nicht, was essbar ist?;-) Schwierig! Fällt mir gerade nichts ein!) Sie sind schön saftig, säuerlich süß und einfach himmlisch! Dazu ein toller Hefeteig und es entsteht ein traumhafter Sommerkuchen!
Pfirsich-Himbeer-Tarte
Wie jeden Monat, gibt die liebe Clara von Tastesheriff am Anfang jeden Monats das Thema der nächsten ich backs mir-Aktion bekannt. Dann können alle ihre Rezepte ab dem 26. des Monats ihre Blogbeiträge dazu posten. Und so entsteht eine super tolle Sammlung an leckeren Backrezepten! Schaut unbedingt dort mal vorbei, es lohnt sich! 
Dieses Mal sollen wir ihr unsere Sommerbackrezepte verraten! somit verrate ich ihr und Euch das Rezept für diese tolle, leckere und sommerliche Pfirsich-Himbeer-Tarte.

Die Zutaten (für eine kleine Ø 22 cm Tarteform)*

  • Für den Hefeteig
  • 75 ml Buttermilch (ersatzweise Milch)
  • 1 TL Butter
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 125 g Mehl
  • 25 g Zucker
  • 2 TL Trockenbackhefe
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag
  • 3 reife Pfirsiche (ca. 300 g)
  • 100 g Himbeeren
  • 2 TL brauner Zucker
Die Zubereitung
  • Buttermilch, Butter und Zitronenschale in einem Topf geben und leicht erwärmen bis die Butter geschmolzen ist.
  • Mehl, Zucker, Trockenbackhefe und Salz in einer Schüssel miteinander vermengen. Die Buttermilch-Butter-Michung hinzufügen und zu einem glatten und weichen Teig verkneten. (vielleicht sieht es am Anfang so aus als wäre es zu wenig Buttermilch, aber wenn man einfach weiterknetet sieht man, dass die Flüssigkeit absolut ausreicht)
  • Den Teig zu einer Kugel formen, leicht mit Mehl bestäuben und zugedeckt etwa 45 Minuten gehen lassen, bis er zur doppelten Größe aufgegangen ist.
  • Währenddessen für den Belag die Pfirsiche für etwa 1-2 Minuten in kochendes Wasser geben und darin pochieren. Dann herausnehmen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Pfirsiche halbieren, den Kern herauslösen und in Scheiben schneiden.
  • Nach der Gehzeit den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit der Teigrolle rund ausrollen und die gefettete Tarteform damit auslegen. Teig am Rand  hochdrücken und den überschüssigen Teig mit einem scharfen Messer abschneiden.
  • Die Pfirsichspalten dachziegelartig auf den Teigboden legen, mit den  Himbeeren belegen und mit dem Zucker bestreuen. Die Tarte nochmals 10 Minuten gehen und währenddessen den Backofen auf 180C vorheizen.
  • Die Tarte auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten backen.
  • Dann die Tarteform herausholen und die Tarte etwa 10-15 Min in der Form auskühlen lassen. Die Tarte vorsichtige aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. 
  • Wer sich noch den Pfirsich Melba Geschmack wünscht, serviert einfach noch eine Kugel Vanilleeis dazu:-)
*Diese Tarte ist von von Dr. Oetker inspiriert, ich habe sie mal wieder abgewandelt. 
Pfirsich-Himbeer-Tarte

Pfirsich-Himbeer-Tarte

ich backs mir aktion tastesheriff
Und was backt Ihr so im Sommer?
Eure Sia  

Kommentare:

  1. Oh, das sieht richtig lecker aus. Pfirsich und Himbeeren passen so super zusammen. Und die Fotos sind ganz toll geworden (und ich die Kuchenplatte finde ich total chic :-))
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kimi:-) Ja die Kombination ist wirklich toll. Die Tortenplatte ist wirklich schön, die haben wir für unsere Hochzeitstorte gekauft. Leider etwas zu groß für kleine Kuchen aber trotzdem chic:-)
      Ich wünsche dir weiterhin einen schönen Urlaub:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Was für eine Pracht! Das sieht ja richtig, richtig lecker aus. Ich liebe ja dieses Farbspiel und wer kann denn schon zu Himbeeren nein sagen? Ich nicht ^^ Der wird auf jeden Fall in den kommenden Tagen mal nachgebacken. Danke für dieses tolle Rezept!

    Liebe Grüße snoopy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Snoopy:-) Ich kann Himbeeren auch nicht widerstehen; -) Vielleicht magst du dann berichten wie es dir geschmeckt hat:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Die Farben sind ganz toll zusammen, das sieht super lecker aus :-)

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Julia:-) Schön,dass du bei mir vorbei geschaut hast:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...