Samstag, 6. September 2014

Zwetschgen-Parfait

Claudia vom wundervollen Blog Geschmeidige Köstlichkeiten veranstaltet zurzeit bei Zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf das Blog-Event Smooth Food. Claudia widmet sich aufgrund ihrer eigenen Betroffenheit auf barrierefreie und genussvolle Rezepte für Menschen mit Kau- und Schluckproblemen. Da musste ich sofort an die Zeit denken, als mir meine Weisheitszähne gezogen worden sind.

Zwetschgeneis


Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, als Ihr Eure Weisheitszähne heraus bekommen habt? Ich zumindest kann mich noch ganz genau an die Zeit erinnern. Es ist zwar schon über 12 Jahre her aber ich weiß noch genau: Es war die Hölle! Ich habe alle vier Zähne auf einmal rausbekommen und bei mir hatte die Narkose irgendwie nicht richtig gewirkt. Die Zahnärztin wollte mir nicht so wirklich glauben, dass ich noch viel spürte und zog sie mir mit aller Gewalt heraus. Ich  kann Euch sagen, das waren Schmerzen. Zurück zu Hause war mit mir erstmal nichts anzustellen. Ich hatte nur noch Schmerzen, welche nur ganz mild mit Tabletten milder wurden. Ich konnte und wollte auch nichts essen. Nur das Kühlen mit Kühlkompressen hat mir etwas Auszeit von den Schmerzen gegönnt. Damals habe ich noch daheim bei meinen Eltern gelebt. Meine Mum hatte sich extra Urlaub für mich genommen und kümmerte sich rund um die Uhr um mich. Sie machte sich Sorgen, denn ich konnte und wollte nichts essen. Vor allem wollteich nichts Warmes zu mir nehmen. Nicht einmal ihre Hühnersuppe, welche immer ein Heilmittel war und immer noch ist. Da damals Zwetschgenzeit war hatte sie ihren legendären Zwetschgenkuchen mit Streuseln gebacken. Ich war so traurig, dass ich nicht ein Stückchen davon essen konnte. Das konnte sich meine Mum aber nicht mit anschauen und machte mir ein leckeres Zwetschgeneis ohne Stückchen und ohne Haut. Ich war soooo glücklich. Zum einen hat es super geschmeckt und zum anderen hat es abschwellende Wirkung gezeigt. Das war etwas Himmel auf Erden für mich:-) Danke Mum! Du bist die Beste:-)

Pflaumen-Parfait

Letztes Wochende gab es bei uns wieder Dessert. Es war zwar kalt und es hat geregnet aber dieses Zwetschgen-Parfait war trotzdem genau das Richtige. Als ich es aß musste ich an diese Zeit voller Beschwerden zurück denken. Aber ich dachte nur an das Positive zurück, und zwar wie gut mir das Zwetschgeneis meiner Mum getan hatte:-)

Die Zutaten (2 Portionen)
  • 125 g Zwetschgen
  • 40 g Gelierzucker (3:1)
  • 20 g Honig
  • 75 g Naturjoghurt
  • 50 g Sahne
  • Schokoladenraspel zum Servieren
Die Zubereitung
  • Die Zwetschgen waschen, entsteinen und in Würfel schneiden. Mit dem Gelierzucker in einen Topf geben und aufkochen. Dann ungefähr 5 Minuten kochen lassen, bis die Zwetschgen weich sind und zerfallen. Danach pürieren und durch ein Sieb streichen um die Hautreste zu entfernen. Den Honig unterrühren und kalt stellen.
  • Die Sahne steif schlagen. Zuerst den Joghurt mit der Zwetschgenmasse verrühren und dann die Sahne vorsichtig unterheben. In Parfaitförmchen füllen und für mindestens 6 Stunden in das Gefrierfach stellen.
  • Zum Servieren die Parfaitförmchen kurz in heißes Wasser tauchen, auf Teller stürzen und mit Schokoladenraspeln bestreuen.
Leider kann ich Euch nicht sagen aus welcher Zeitschrift ich dieses Rezept habe, denn ich habe es damals ausgeschnitten und in mein Rezeptbuch eingeklebt.

Pflaumen-Parfait
Blog-Event CI - Smooth food, geschmeidig und genussvoll! (Einsendeschluss 15. September 2014)

Was gab es bei Euch damals, wenn Ihr Mundbeschwerden hattet?
Eure Sia

Kommentare:

  1. Liebe Sia, danke für den schönen Beitrag und vor allem für das wunderbare Rezept. In meinem Kühlschrank vergnügen sich ein paar Zwetschgen, die ich eigentlich zu einem Röster verarbeiten wollte, aber ich werde jetzt umdisponieren. Liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Claudia:-) Es freut mich, dass dir das Rezept so gut gefällt, dass du dein Zwtschgenrösterplan beiseite legst:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Liebe Sia,
    Ich hatte auch schon mal eine Mund OP...
    Zu Essen gab es was durchs Röhrchen passte ;-)
    Es ist schlimm wenn man ständig unter Schluck und Kaubeschwerden leidet, deshalb finde ich es super das Claudia sich mit dem Thema so intensiv beschäftigt.
    Denn der Genuss sollte nicht leiden.
    Dein Parfait ist genial, sieht sehr lecker aus :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ja das stimmt, ich finde es auch toll, dass Claudia sich mit dem Thema so instensiv beschäftigt. Als Leidender muss man ja schließlich nicht nur Brei essen, es gibt soch viele Alternativen!
      Danke für deine lieben Worte:-) Es freut mich, dass dir das Parfait gefällt:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Liebe SIa,
    was für eine süße Geschichte, Mütter sind die Besten! Ich habe noch alle und mein Zahnarzt macht bisher auch keine Andeutungen, dass die raus müssen. Bei meinem Mann sieht das anders aus und genau zu der Zeit war ich in Irland und er ganz allein in unserer WG, ganz ohne Freundin oder andere WG-Mitbewohner hat er sich, laut eigenen Aussagen nur von Vanilleeis und Eistee ernährt. Geeeez. ;) Dein Parfait wäre sicher auch super um die Schmerzen zu lindern... oder auch zu jeder anderen Gelegenheit. Es klingt super!

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      ja Mütter sind wirklich die Besten! Oh je, dein Mann hatte es aber wirklich schwer so ganz allein:-(
      Danke für deine lieben Worte:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Schade, dass wir dieses Rezept im Herbst übersehen haben (haben's gerade zufällig entdeckt) und jetzt warten müssen, bis die Zwetschgen-Saison wieder kommt. Meinst Du, es würde auch mit Sauerkirschen funktionieren?

    LG,
    Yuliya & Yuliya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Parfait ist ganz wunderbar :-) Ob das mit Sauerkirschen auch funktioniert weiß ich leider nicht aber warum nicht? ;-) Aber bis zur Kirschsaison ist doch auch noch ne Weile hin!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...