Mittwoch, 19. November 2014

{Falsche} Trüffel-Spaghetti mit Kräuterseitlingen und Salbei

Mir ist aufgefallen, dass ich schon laaaange kein Pastagericht mehr veröffentlicht habe. Da wird es doch jetzt allerhöchtste Zeit, oder?

Trüffel-Spaghetti


Wir Ihr schon wisst, sind Nudeln meine Lieblingszutat, mein Lieblingslebensmittel und vor allem mein Soulfood Nr. 1. Nichts befriedigt mich mehr als eine gute Pasta :-) Vor allem vetreibt es mir sofort schlechte Laune sowie auch Unwohlsein. Jedes Mal nachdem ich fleißig mein Tellerchen aufgefuttert habe gibt es einen Standardspruch, welchen ich glücklich und grinsend unbedingt loswerden muss: "Ooooh ja! Das war jetzt genau das Richtige! Das habe ich jetzt gebraucht!". Ach ja!!! Glücklichmachende Kohlenhydrate :-)

Trüffel-Spaghetti
Pasta gibt es in der unserer Soulfood-Küche mindestens 2-3 x die Woche. Die Zubereitung geht schnell und man kann so viel variieren. Unsere Dauerbrenner sind Spaghetti Carbonara, Penne mit Bolognese, Fussili mit Smoky-Tomato-Sauce, Linguine mit Garnelen...und noch ein paar andere ;-) Ihr seht, Pasta makes my day :-)

Trüffel-Spaghetti


Heute habe ich ein ganz leckeres, vegetarisches und saisonelles Pastagericht für Euch. Und zwar Spaghetti mit Trüffelöl (deshalb "falsch"), Kräuterseitlingen und Salbei!!! So lecker sag ich Euch :-) 

Die Zutaten (2 Portionen)
  • 150 g Spaghetti (oder Menge je nach Hunger)
  • 250 g Kräuterseitlinge
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Trüffelöl
  • 8-10 Salbeiblätter
  • 2-3 EL frisch geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • frisch geriebener Parmesan zum Servieren
Die Zubereitung
  • Die Spaghetti in kochendem Salzwasser bissfest garen.
  • Die Kräuterseitlinge putzen und halbieren. Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen.
  • Butter und 1 EL Trüffelöl in einer Pfanne erhitzen. Den Salbei hinzufügen und für etwa 1 Minute darin anbraten bis die Blätter anfangen braun zu werden. So aromatisieren sie die Buter-Öl-Mischung. Danach herausnehmen damit sie nicht verbrennen und beiseite stellen.
  • Nun die Kräuterseitlinge in die Pfanne geben und für etwa 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze von beiden Seiten darin anbraten. 
  • Die Spaghetti in einem Sieb abtropfen lassen und etwa 1/2 Wasserglas voll vom Nudelkochwasser auffangen. 
  • Die Spaghetti, das restliche Trüffelöl, die Salbeiblätter, den Parmesan, Salz und Pfeffer und das Nudelkochwasser zu den Pilzen in die Pfanne geben und gut miteinander vermischen, bis der Parmesan schmilzt und die Sauce wunderbar cremig ist.  
  • Auf Teller anrichten und noch mehr geriebenen Parmesan servieren. 
Trüffel-Spaghetti

Und weil Pasta für mich Seelenfutter Nr. 1 ist, leite ich dieses herrliche Pastagericht an Sabine von Schmeckt nach mehr weiter. 
Blogevent Vegetarisches Seelenfutter 

Was ist Euer Soulfood?
Eure Sia 

Kommentare:

  1. Ohja, Pasta ist genial :) Ich war früher (sprich: als Kind) eher der Kartoffelfan, aber unterdessen haben Nudeln da wirklich aufgeholt. Vielleicht Gewöhnung, weil ich in meiner Mini-Studentenwohnung Schwierigkeiten hatte einen Sack Kartoffeln zu lagern und deshalb viel Nudeln gegessen habe ;) Pasta hat auf jeden Fall Soulfood-Qualität! Meistens greife ich aber doch eher zu einem cremigen Risotto oder der "Kartoffelsuppe von Muttern" :)
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Sack Kartoffeln;-) Risotto ist auch was sehr serh feines liebe Carla und auch Soulfood:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Mir gehts genau wie Dir: Pasta mehrmals wöchentlich muss einfach sein! Freut mich daher sehr, dass Du mit einem Pastagericht beim Event dabei bist. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass dir mein Pastagericht gefällt liebe Sabine:-) Pasta rules;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Sia, das sieht wie immer köstlich aus und ich würde jetzt gerne in den Bildschirm greifen und mir eine Portion mopsen :-)
    Ich wünschte, du würdest nebenan wohnen... ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Janke :-) Oh ja das wäre toll wenn wir in der Nähe wohnen würden, dann würde der eine Soulfoodie in die Küche des anderen kommen und mitessen:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Das sieht meeega lecker aus! Pasta ist für mich auch Soulfood Nr. 1. Und dann auch noch mit Pilzen.... Perfekt! :)
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janina,
      danke, das freut mich, dass dir das gefällt:-) Pasta ist Soulfood pur:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Liebe Sia,

    damit hast Du mich! Pasta steht bei mir auch an erster Stelle und die gibt es bei uns auch öfter in der Woche. Mit den Kräuterseitlingen und dem Trüffelöl ist eine tolle Idee! Kann ich mal eben rumkommen? :)

    LG, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      schön, dass wir da ählich ticken:-) Klar kannst du vorbei kommen:-) Immer gerne!!! Und ich komme zu dir;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Hallo Sia,
    ...Oh jaaa, Nudeln... Ich bin ja sowieso ein absoluter Teigwaren-Junkie. Manchmal versuche ich einen Entzug, aber ich halte nie lange durch. Eben gab es auch wieder leckere Nudeln. Mal schauen, ob die Fotos zum Posten taugen.

    Viele liebe Grüße,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      Teigwaren-Junkie trifft es genau;-) Das bin ich auch!!! Ich mag mich garnicht davon entziehen, denn Pasta ist lecker. Da freue ich mich aber auf dein Pastagericht:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Das sieht wirklich wahnsinnig lecker aus, ich bin totaler Pilzfan, allerdings habe ich noch nie Kräuterseitlinge probiert, aber nach deinem leckeren Rezept bekomme ich da richtig Lust drauf :)
    und natürlich mal wieder wunderbare Bilder :) <3
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3 Oh ja Kräuterseitlinge musst du probieren, die sind sehr lecker:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Hallo Sia,
    *klöng*...Nagel auf den Kopf getroffen. Pasta in allen Varianten ob gedreht, platt gewalzt, geschnitten, gefüllt, gezwirbelt,.... immer her damit! Und dann noch mit Trüffelöl... Mist es ist schon Mittag und ich kam nicht mal zum Frühstücken. Ich muss einkaufen gehen. Unbedingt. Mit Hunger nie eine gute Idee. Egal. Auf jeden Fall Kräutersaiblinge! Trüffelöl, Salbei und Parmesan gehören zur Standartausstattung im Vorratsschrank. Ne...lieber nicht fürs Mittagessen zubereiten (da muss ich nämlich teilen ;-) )- das gibt's bei mir heute Abend. Nur für mich gaaaaanz allein und dann einen rieeeeeesen Berg. Auf der Couch mit dicken Socken, Wohlfühlhose und Teller auf den Knien. Ich finde das klingt nach einem guten Plan!
    Ich lass mal den Rollo runter, dann ist doch quais jetzt schonAbend, oder?
    Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      sehr gerne. Deine Kommentare sind so herrlich zu lesen :-) Ganz toll:-) Ich hoffe, dass du beim Einkaufen fündig geworden bist und heute Abend nur für dich ganz alleine dieses leckere Pastagericht genießen konntest. Dein Plan klingt suuuuper:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Liebe Sia,
    Pasta geht immer bei mir...
    Sehr köstlich das Rezept :-)
    Da würde ich jetzt sehr gerne zugreifen, seufz.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankschön liebe Sabine:-) Oh ja, Pasta geht immer:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  10. Dann schließe ich mich mal meinen Vorrednern an und gebe zu, dass auch wir Pasta liebe und definitiv öfter als Kartoffeln, reis etc. essen.
    Allerdings gehe wir immer mehr zu der frischen Variante über, weil sie unserer Meinung nach deutlich besser schmeckt. Wenn man ein bisschen Übung hat, geht das auch ratz ratz, da braucht man nicht mehr so viel getrocknete Ware zu Hause ;-)
    Aber die Idee mit den Kräuterseitlingen werde ich mal aufgreifen. Ich finde Deine sind so schön angebraten, das werde ich auch mal versuchen. Sieht absolut verführerisch aus!

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Jens, frische Pasta ist natürlich super!!! Leider habe ich keine Nudelmaschine aber vielleicht hole ich mir bald eine:-) Ich freue mich sehr, dass dir mein Rezept gefällt:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  11. Das sieht einfach so unglaublich gut aus! So richtig gute Pasta ist auch für mich ein absolutes Soulfood - ich liebe es! Deine Kombination klingt richtig verlockend und wird am Wochenende nach gekocht <3

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      es freut mich sehr, dass dir meine Pasta gefällt :-) Viel Spaß beim Soulfood-Kochen ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...