Freitag, 16. Januar 2015

Thailändisches Soulfood: Thai-Noodle-Soup mit Garnelen

Geht es Euch immer noch so, dass Ihr nach den ganzen Leckereien während Weihnachten und Silvester immer noch das Gefühl habt eher etwas Leichtes zu essen? Mir geht es zumindest immer noch so. Ich glaube, dass das noch eine Weile andauern wird! Aber ich backe nach wie vor immer eine kleinen Kuchen oder ähnliches am Wochenende und Schoki läuft immer noch ganz gut rein ;-) Gewisse Angewohnheiten, die einem gut tun sollte man nicht unterlassen, oder? 

Thai-Noodle-Soup


Zurzeit ist das Wetterimmer noch relativ wild. Mal regnet es, mal schneit es leicht, mal stürmt es tagelang und dann gibt es doch immer wieder kurze Momente, an denen sich die Sonne zeigt und einem das Herz und die Seele erwärmt. Für die eher nicht so angenehmen nasskalten Tage habe ich heute ein perfektes Soulfood für Euch. 

Thai-Noodle-Soup

Eine leckere, würzige, scharfe und cremige Thai-Noodle-Soup mit Garnelen. Da stecken wunderbare Aromen und Gewürze wie Ingwer, Zitronengras und Chili darin und die Kokosmilch macht sie wunderbar cremig. Abgerundet wird das ganze durch zarte Reisnudeln und leckeren Garnelen. 

Thai-Noodle-Soup

Als ich das Rezept vor einer ganzen Weile bei meinem Lieblingskoch Nigel Slater das erste Mal entdeckte, habe ich gedacht, dass mir bestimmt das Gemüse in der Suppe fehlen würde. Aber das hat es nicht :-) Die Suppe ist perfekt so wie sie ist und ist Soulfood pur :-) Was will man mehr nach einem langen, nassen und kalten Tag? Schnelles leckeres Soulfood!

Thai-Noodle-Soup

Die Zutaten (2 Portionen)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kurkuma
  • 150 ml Kokosmilch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Garnelen
  • 150 g dünne Reisnudeln
  • Saft von 1/2 Limette
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Fischsauce
Die Zubereitung
  •  Ingwer und Knoblauch schälen und grob hacken. Die Chili entkernen und grob hacken. Vom Zitronengras die äußeren harten Blätter entfernen und ebenfalls grob hacken. Den Koriander waschen und trocken schleudern. Ein paar Blättchen abzupfen und beiseite legen. Den Rest (mit den Stängeln) zusammen mit dem Ingwer, dem Knoblauch, dem Chili, dem Zitronengras und dem Öl im Multizerkleinerer nicht zu klein zerkleinern. Die Koriandersamen im Mörser zerstoßen. 
  • Eine Pfanne erhitzen. Darin die Paste, die die Koriandersamen und Kurkuma für 2-3 Minuten andünsten. Die Gemüsebrühe hinzugeben und für 2-3 köcheln lassen. 
  • Währenddessen die Reisnudeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 4-5 Minuten sind sie gar. Dann nur noch abgießen. 
  • Die Garnelen waschen und trocken tupfen. Die Kokosmilch und die Garnelen mit in die Pfanne geben und kurz aufkochen lassen. Dann die Hitze auf niedrigste Stufe herunterschalten und für 2-3 Minuten leicht köcheln lassen, bis sie Garnelen gar sind und eine rosa Farbe angenommen haben. Zum Schluss mit Limettensaft, Soja- und Fischsauce würzen.
  • Zum Servieren die Suppe auf Schalen verteilen, die Reisnudeln in die Mitte setzen und die Garnelen darauf geben. Mit den beiseite gestellten Korianderblättern bestreuen.
Thai-Noodle-Soup
Welches Soulfood mögt Ihr zurzeit bei diesem nasskalten Wetter am liebsten?
Eure Sia

Kommentare:

  1. Hallo Sia,
    Ich brauche jetzt was wärmendes....schnell!
    Deine Suppe wäre genau das Richtige!:-)
    Außerdem sieht Deine Suppe sooooo köstlich und frisch aus:-) YUMMY
    liebste Grüße ,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva-Maria,
      es freut mich sehr, dass dir die Suppe gefällt :-) Ich hoffe, dass dir mittlerweile warm geworden ist ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Woah, das sieht richtig richtig lecker aus!! *__*
    Du hast ein wunderschönen Blog! Mach weiter so :)
    Liebe Grüße Marina von,

    -->ThinkingOutLoud<--
    Bin dir gleich mal gefolgt ♥ Über ein Besuch würd ich mich sehr freuen!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Kompliment liebe Marina :-) Natürlich komme ich auch bei dir vorbei :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Schön, das mag ich gerne! Irgendwie ist mir aufgefallen, dass ich bei dem kalten Winterwetter zurzeit unheimlich Appetit auf thailändische Gerichte habe.

    Deine Nudelsuppe hätte ich jetzt gerne. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Barbara, thailändische Gerichte sind bei diesem Wetter genau richtig!!!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Das Rezept liest sich hervorragend und deine Fotos machen Lust auf sofortiges Nachkochen. Leider muss ich erst einkaufen gehen...Liebe Grueße Charlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Charlotta :-) Das freut mich! Ich hoffe, dass du alles bekommen hast und dir die Suppe schnmecken lassen hast ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. สวัสดี Sia! (das heißt Hallo auf Thailändisch)
    Ja, ich spreche und schreibe quasi fließend thailändisch... (bitte tu so als seist Du mächtig beeindruckt!) zumindest seit es Herrn Google gibt. Und da ich Deinen Blog lese und liebe kann ich jetzt sogar thailändisch kochen oder mich zumindest an diesem Rezept versuchen. Und ganz ehrlich- das werde ich heute machen, nachdem ich gestern fast an meinem Käsefondue erstickt bin, weil ich einfach vergessen habe mit dem Essen aufzuhören. Da kommt leichte Kost heute genau richtig! Ich brauch heute etwas Scharfes, damit ich in Gang komme und die Käselähmung sich so langsam verflüchtigt. Also werde ich mich nicht in Zurückhaltung üben, wenn ich Chilli unterrühre...

    อาศิรพจน์ (-> liebe Grüße)

    und

    ถากถาง (-> Küsschen)

    von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Tanja,
      danke für deine sooo lieben Worte <3 Ich bin mega begeistert, dass du fließend thailädisch kannst ;-) Die Suppe mit viiiiiiel Chili ist genau richtig nach einem schweren Käsefondue...aber jetzt mag ich Käsefondue haben :-( Man man man, du machst mir Gelüste ;-)
      Viele liebe Grüße und ganz viele ถากถาง ;-)
      Sia

      Löschen
  6. Hi Sia,

    das Rezept klingt toll! Das werde ich bald mal ausprobieren. Da wird sich mein Schatzerich freuen. Er liebt asiatische Suppen über alles. Ich esse in den Wintertagen aber auch richtig gerne heiße Suppen. Das passt einfach so gut.

    Viele Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,
      wenn dein Liebster asiatisch mag, dann wird er die Suppe sicher toll finden :-) Heiße Suppen im Winter sind toll!!!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Liebe Sia,
    Die Suppe sieht richtig lecker aus und das Rezept ließt sich sehr vielversprechend :-)
    Das wird auf jedenfall nachgemacht!!!
    Schönen Sonntag,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      das freut mich sehr :-) Viel Spaß beim Kochen;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...