Sonntag, 15. März 2015

Kaffee-Crème Brûlée

Neulich war ich wieder auf dem Flohmarkt. Ich liebe Flohmärkte! Da gibt es so viel schönen Kruscht, mein Bloggerherz höher schlagen lässt :-) Ich achte wirklich darauf nicht zu oft Flohmärkte zu besuchen, denn meine Foodprop-Sammlung ist mittlerweile enorm gewachsen und ich weiß so langsam nicht mehr wohin ;-) Doch ab und zu muss einfach was Neues her!

Crème Brûlée


Schon beim ersten Stand entdeckte ich eine wunderschöne alte Kaffeemühle. So eine wollte ich schon immer haben. Als ich den Preis dafür erfragte, konnte ich nicht anders als sie mitzunehmen. Und somit bin ich nun glückliche Besitzerin einer alten kleinen Kaffeemühle. Ein paar andere Sachen durften natürlich auch noch mit nach Hause ;-)

Crème Brûlée

Sie durfte auch relativ schnell ihre Fotomodel-Fähigkeit unter Beweis stellen. Und zwar im Rahmen eines Desserts. Da ich noch von den Mini-Pavlovas Eigelb übrig gab es eine wahnsinnig leckere Kaffee-Crème Brûlée. Somit wurden die Eigelbe sinnvoll verbraucht und wir hatten nach einem schönen Abendessen einen krönenden Abschluss :-)

Crème Brûlée

Crème Brûlée gehört zu meinen Lieblingsdesserts. So schön cremig! Und der Augenblick an dem der Löffel die Karamellkruste trifft und es "Knack" macht...hach der Moment ist einfach toll :-) In Kombination mit Kaffee wird daraus ein traumhaft cremiges Wachmacher-Dessert ;-) 


Crème Brûlée

Die Zutaten (2 Portionen)
  • 150 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • 50 ml starker Kaffee (Espresso)
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 2 TL brauner Rohrzucker
Die Zubereitung
  • Den Backofen auf 120°C vorheizen.
  • Sahne, Milch, Espresso und Vanillemark in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Eigelbe und Zucker miteinander verrühren.
  • Nun die heiße Sahne-Mischung langsam und unter Rühren zur Eigelbmasse gießen. Die Mischung in zwei backofenfeste Förmchen oder Tassen (á 125 ml) gießen und diese in ein tiefes Backblech stellen. Nun soviel heißes Wasser in das Bachblech gießen, sodass die Förmchen bis zur Hälfte im Wasser stehen.
  • Die Crème im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 50-60 Minuten backen. 
  • Die Förmchen aus dem Wasser heben und im Kühlschrank für etwa 4 Stunden kühl stellen.
  • Vor dem Servieren den Zucker auf die Crèmes streuen und mit einem Brenner karamelisieren, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.
Crème Brûlée
Geht ihr auch gerne auf Flohmärkte? Liebt ihr Crème Brûlée auch?
Eure Sia

Kommentare:

  1. Liebe Sia,
    Deine neue Flohmarkterrungenschaft ist echt großartig. Daran wäre ich auch nicht vorbei gegangen!!! Mein Keller platzt aus allen Nähten und ich muss mich echt immer sehr zurückhalten nicht noch mehr Sachen vom Flohmarkt anzuschleppen...Deshalb bin ich heute auch ausnahmsweise mal froh, dass es regnet, denn was gibt es schöneres als am Sonntag gemütlich über den Flohmarkt zu schlendern?!
    Oh und Deine Kaffee-Crème Brûlée sieht sowas von lecker aus! So eine Koffeinspritze könnte ich jetzt auch vertragen! Ich höre förmlich das Knacken, wenn der Löffel durch die Karamellschicht bricht-der beste Moment überhaupt beim Essen einer Crème Brûlée!
    Hab einen wundervollen Sonntag!
    ♥allerliebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      meine Schränke platzen auch schon aus allesn Nähten, deshlab hat mein Mann unser "Kämmerchen" für mich freigemacht und nun ist alles wieder gut;-) Bei euch regnet es? Schade, na so ein gemütlicher auf dem Sofa hat doch auch was:-) Das Knacken liebe ich auch am meisten bei der Crème Brûlée <3
      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntg <3
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Liebe Sia,
    ich bin ja ein absoluter Crème Brûlée-Fan. Ich würde sogar fast sagen, dass dieses Leckerchen mein liebstes Dessert ist. Klarer Fall, dass ich da bei deiner leckeren Kaffee-Variante sofort gucken kommen musst hihi
    Deine neue alte Kaffeemühle gefällt mir auch total gut und ich kann dir nur zustimmen: Flohmärkte sind Segen und Fluch zugleich für jeden Foodie. Sooo viele tolle Sachen, aber wo sollen wir nur immer hin damit? ;)
    Ganz liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      Crème Brûlée ist wirklich eins der leckersten Desserts überhaupt :-) Schön zu hören, dass es mir nicht alleine so geht mit den ganzen Foodprops!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Hach, die Mühle ist so schön, liebe Sia! Ich hab heute auch einen Glücksfund auf dem Flohmarkt gemacht :)
    Und die Creme Brulee sieht soooo lecker aus, man kann das Knacken fast hören <3

    Einen wunderschönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Cara :-) Ui toll, was hast du gefunden? Bin schon gespannt;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Eigentlich bin ich so gar kein Flohmarktmensch, aber bei so einer tollen Errungenschaft könnte ich fast neidisch werden :) Zumindest auf den Photos macht sie sich ausgezeichnet! Ich liebäugle ja auch fleißig mit diversen Maschinchen (Flockenpresse, Getreidemühle oder doch eher Knetmaschine?), aber allzu voll will ich meine Küche dann doch nicht packen. Also bewundere ich derweil die wunderschönen Utensilien der anderen :)
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carla,
      Maschinen sind super aber du hast Recht: Wohin damit?
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Ohhh Sia, so ein schönes, altes Schätzchen hätte ich auch nicht stehen lassen können.
    Meine Schränke sind nach fast einem Jahr foodbloggen wahrscheinlich ähnlich überladen wie deine... ich baue demnächst im Keller an *chrchrchr :-)
    Deine Creme Brûlée sieht übrigens köstlich aus ♡
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Janke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Janke das gehört nunmal zu uns Foodbloggern dazu ;-) Wir sammeln und sammeln und sammeln... :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Liebe Sia,
    Deine neue Kaffeemühle macht sich als Fotomodell richtig gut - sehr fotogen, Dein neues Schätzchen!!! Dabei wird es von einem soooo zarten Tässchen unterstützt, das man bestimmt nur ungern in den warmen Backofen stellt. Wenn da nicht diese leckere, leckere Crème wäre, die auf angemessene Präsentation hofft. Verdientermaßen!!! Ich bin ein Riesenfan!!! Und natürlich ist die Karamellschicht das Beste - beim Naschen - aber auch bei der Herstellung ist das Karamellisieren der Zuckerschicht immer wieder spannend...

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      ich liebe diese Kaffeemühle :-) Die Tassen sind übrigens auch Flohmarktartikel und die haben das Wasserbad zum Glück gut überstanden ;-) Crème brûlée ist einfach super, toll, dass wir uns einig sind :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Liebe Sia,
    wunderschön diese alte Kaffeemühle! Ich liebe es auch auf Flohmärkten zu stöbern und dann tollen Schätzen zu suchen. Habe mich letztens erst mit tollem, alten Besteck und Tellern eingedeckt. Und Crème brûlée gehört definitiv zu meinen Lieblingsdesserts, wenn ich sie auch noch nicht mit Kaffee ausprobiert habe.
    Liebste Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Nadine so altes Besteck und Teller sind sehr schön :-) Also wenn du Crème brûlée liebst, dann wirst du diese Version auch lieben :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Liebe Sia,
    Ein schönes Flohmarkschätzchen :-)
    Creme Brülee und ich habe eine Freundschaft fürs Leben ...
    Mit einer Portion gebe ich mich nicht zufrieden,grins.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ganz genau liebe Sabine, eine Portion reciht mit auch nieeee aus ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Liebe Sia!
    Wir sind über G+ auf deinen Blog aufmerksam geworden und wir müssen sagen: Wir lieben ihn! Deine Leidenschaft ist in jedem Beitrag zu spüren, deine Bilder einfach wunderschön und die Rezepte außergewöhnlich!
    Wir werden dir auf jeden Fall weiter folgen, bitte mach weiter so!

    Liebe Grüße,
    dein miomente Team

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Miomente-Team,
      ich danke euch vielmals für eure lieben Worte :-) Das freut mich wirklich sehr! Ich versuche natürlich so weiter zu machen :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  10. Das ist aber eine schöne Idee. Mal was ganz anderes.
    Und deine Tassen, die sind ja wohl der Oberhammer. Ich stehe total auf diese Sammeltassen. Was Oma gefallen hat, muss uns ja auch gefallen. Daraus entstehen immer schöne Bilder.
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Tine :-) Es freut mich, dass es dir gefällt. In die Tassen habe ich mich sofort verliebt als ich sie gesehen habe.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  11. Mein Gott, wtf?! Was hab ich denn hier alles verpasst. Kaffee-Crème Brûlée? Da triffst Du ja voll und ganz meinen Geschmack, liebe Sia. Das sieht ja wunderbar aus. Vielleicht mach ich daraus eine kleine Tarte. Lecker. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi wtf find ich toll ;-) Ich freue mich, dass es dir gefällt liebe Sarah :-) Oh ja eine Creme Brulee Tarte, das ist eine super Idee! Da bin ich gespannt ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  12. Huch, die ist mir irgendwie während meines Urlaubs entgangen! Kaffee Creme Brulee klingt ja hiiiiimmmlisch! Muss ich ausprobieren :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ela :-) Die ist richtig himmlisch ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  13. Liebe Sia, ich klicke mich gerade durch Rezepte bei Rezeptenuch und habe diese tolle Variation der Crème Brûlée entdeckt. Habe es mir gleich abgespeichert. Deine Fotos sind ein Traum. Ich freue mich Deinen Blog entdeckt zu haben. Freundschaftlich Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ich freue mich sehr, dass du hierher gefunden hast :-) Ich danke Dir für dein liebes Kompliment! Die Crème Brûlée wird dir sicherlich schmecken :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  14. Liebe Sia,

    dieser Beitrag ist wirklich wunderschön und trifft mein Crème-Brûlée-Flohmarkt-Kaffee-Sammeltassen-Herz ganz und gar. Weiter oben in den Kommentaren klang es schon einmal an, ich wollte aber nochmal nachfragen:
    Die alten Tassen und die Hitze von Backofen und Brenner - das verträgt sich? Ich habe immer so Angst um meine Tassen und weiß nicht, wie viel ich ihnen zumuten kann - hast Du da irgendeinen Tipp?

    Liebe Grüße,
    Marie-Louise aus der Küchenliebelei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie-Louise,
      ich freue mich wirklich sehr, dass dir der Beitrag gefällt :-) Also ich habe ja die alten und sehr sehr dünnen Tassen vom Flohmarkt verwendet und es ist nichts passiert. Der Backofen ist ja uch nur auf 120C geheizt und im Wasserbad geht es den Tassen gut. Falls du aber wirklich Angst hast, dass deinen schönen Tassen was passiert dann back die Crème Brûlée lieber in "normalen" ofenfesten Förmchen. Schmecken werden sie so oder so ;-)
      Viel Erfolg und ganz viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
    2. Liebe Sia,
      vielen Dank für Deine Antwort. Ich denke, ich werde es einfach mal ausprobieren. Meine Schwiegereltern haben mir ein Konvolut an Flohmarkttassen zum Geburtstag geschenkt, mit der Idee, darin Kuchen/Muffins/Cupcakes/Mugcakes zu backen. Aber weder die Mikrowelle noch eine normale Muffinbacktemperatur im Ofen traute ich den Tassen bisher zu, daher erschien die Crème Brûlée wirklich mit der niedrigen Temperatur ideal. Ich probiere es vielleicht einfach mal!
      Liebe Grüße!
      Marie-Louise

      Löschen
    3. Sehr gerne liebe Marir-Louise :-) Probier es einfach mal mit ein zwei Tassen aus, aber ich denke schon, dass das klappen wird. Berichte doch mal wenn du es ausprobierst.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...