Samstag, 15. August 2015

Bananen-Crêpes mit Blaubeersirup

Manchmal ist es echt fatal mich alleine Lebensmittel einkaufen zu lassen. Warum? Na dann erzähle ich euch jetzt die aktuellste Geschichte von meinem Einkaufsdesaster. 

Bananen-Crêpes


Auf meinem Heimweg liegt ein Supermarkt. Morgens ist meinem Mann und mir aufgefallen, dass wir kein BWK (Brot, Wurst und Käse) mehr hatten. Also sind wir so verblieben, dass ich nach Feierabend etwas besorge. Als ich den Supermarkt betrat und Richtung Wurst- und Käseabteilung lief wurde ich an der Obsttheke von etwas ganz Besonderem in den Bann gezogen. Von Mini-Bananen ;-) Nichts spektakuläres, aber ich liebe Bananen. Und wenn so etwas leckeres auch noch im Miniformat zu bekommen ist, bin ich hin und weg ;-) Warum weiß ich nicht, aber es ist so!

Bananen-Crêpes

Also füllte sich meinen Jutebeutel mit ganz ganz vielen Mini-Bananen. Voller Freude ging ich schnurstracks an die Kasse. Daheim angekommen wartete schon mein Mann auf mich. "Und?" fragte er. "Hast du uns etwas zum Vespern mitgebracht? Ich habe schon total Hunger!". Oh oh dachte ich mir nur. Ich ließ ihn einen Blick in meinen Jutebeutel werfen und sagte nur: "Uuuuuuuups! Ähm, jaaaa, willst du ein Bananenbrot haben?" ;-)  Und er sagte: "Nee, lass mal!!! Ich geh nochmal los! Tzzz typisch!!!"

Bananen-Crêpes
Ja und so war das. Darum sollte ich nicht so oft alleine einkaufen gehen, erst recht nicht ohne Einkaufszettel. Mich fasziniert oft etwas schönes und leckeres, so dass ich alles andere um mich herum vergesse. 

Bananen-Crêpes
Die Mini-Bananen kamen dann am Wochenende zum Einsatz. Sie durften zusammen mit Mini-Crêpes (ihr seht schon wieder, dass ich auf Mini stehe ;-)) und einem leckeren Blaubeer-Sirup unser Sonntagsfrühstück sein. Ich liebe Crêpes zum Frühstück, egal ob herzhaft oder pikant! Die Kombination aus Crêpes, Bananen und Blaubeeren ist einfach fantastisch! Ein perfektes Sonntagsfrühstück :-)

Bananen-Crêpes
Die Zutaten (2 Portionen)
  • Für die Crêpes
  • 75 g Weizenmehl
  • 150 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Butter 
  • 10 Minibananen
  • Für den Blaubeersirup
  • 150 g Blaubeeren
  • 75 ml Ahornsirup
Die Zubereitung
  • Für die Crêpes Mehl, Milch, Ei und Salz in einer Rührschüssel verrühren. Den Teig 15-20 Minuten abgedeckt quellen lassen.
  • Währenddessen die Blaubeeren waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit dem Sirup in einen Topf geben und aufkochen lassen. Etwa 2-3 Minuten köcheln lassen. In eine Schüssel umfüllen und etwas erkalten lassen.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen. Darin die Crêpes bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten von jeder Seite goldbraun backen. Pro Crêpes reichen etwa 1-2 EL Teig. Ich habe insgesamt 10 kleine dünne Crêpes aus der Teigmenge bekommen.
  • Die Bananen schälen. Jede Banane in einen Crêpes einwickeln.
  • Die Bananen-Crêpes mit dem Blaubeersirup servieren.
Bananen-Crêpes

Und wisst ihr zu wem ich diese leckeren Crêpes rüberschike? Zu meiner lieben Janke von Jankes Soulfood. Sie veranstaltet zusammen mit Zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf ein tolles Blog-Event unter dem Motto Wraps, Crêpes & Co. Meine liebe Janke, ich hoffe dir gefallen meine Bananen-Crêpes :-*

Blog-Event CXI - Wraps, Crepes und Co

Geht es euch beim Einkaufen auch manchmal so wie mir? 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, genießt es und macht´s gut,
Eure Sia

Kommentare:

  1. Haha. :D Super Einkaufs-Geschichte. Mir geht's leider immer so, dass ich zum Obst kaufen losziehe, aber noch eine Million anderen Kram mitbringe... Auch nicht so toll :D Aber zumindest muss man kein zweites Mal los ;)
    Die Crepes sehen lecker aus! Lecker mit der Soße. Mhh :) Ich mag das auch gerne zum Frühstück.
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Sia,
    Jenny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jenny, ich freue mich, dass dir die Crepes gefallen. Jaaa die Sauce ist traumhaft! Toll, dass dir meine Geschichte gefällt :D Und schön zu hören, dass es dir auch ähnlich ergeht. Aber zum Glück musst du nicht nochmal los ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Liebe Sia,

    ha ha, ich musste gerade sehr lachen! :) :) Dein armer Mann! Würde mir auch passieren, wenn ich nicht immer einen Einkaufszettel mithabe. Ohne den geht bei mir gar nichts. Ich würde garantiert die Hälfte vergessen. Deine Crêpes sehen soooo oberlecker aus, da würde ich auch am liebsten mal bei dir zum Frühstück vorbeikommen :). Meine restlichen Blaubeeren von meinem Marktbesuch gestern werden heute verwertet. Das Baiser ist im Ofen und nachher gibt es leckere Blaubeer Pavlovas :).
    Genieß das Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau liebe Nadine: Mein armer Mann ;-) Er hat mir schon leid getan!!! Aber er war brav, ist los gegangen und ist mit einem Lächeln zurück gekommen. Du wolltest doch schon so oft zum Essen vorbei kommen (und ich auch bei dir), wenn du kommst dann mach ich dir diese Crepes und du bringst deine Pavlovas mit, denn die klingen fantastisch!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Huhu Schneggi,
    ich freu mich sehr, dass du auch beim Event dabei bist und sage Dankeschön für deinen köstlichen Beitrag und die süße Einkaufs-Story ♥
    Ich bin ja eher eine, die ohne Einkaufszettel mehr kauft, als es braucht :-)
    Deine Crepes würden mir allerdings auch die Sinne vernebeln *lach.
    Fühl dich geherzt
    Janke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahahahahaha.... die Kommentar-Kontroll-Aufgabe war gerade klasse:
      "Wählen Sie alle Bilder mit Pfannkuchen" :-)

      Löschen
    2. Aber klaro bin ich bei deinem Event dabei meine Süße <3 Ich freue mich, dass dir die Crepes und meine Story gefallen. Echt jetzt? So etwas zeigt die Funktion an? Ja diese Kommentar-Kontolle kriege ich irgendwie nicht mehr heraus. Warum weiß ich nicht. Aber wenn sie dich doch so zum Lachen gebracht hat, lass ich sie lieber drin, denn Lachen kann man nie genaug, oder? ;-)
      Ich drück dich ganz fest und send viele liebe Grüße,
      Sia

      Löschen
  4. ahhhh was für ne tolle idee einfach banane in die creps zu rollen! so einfach und so lecker! außerdem ist man dann schneller satt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Ina <3 Hihi, ja stimmt die Bananen machen schön satt ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...