Montag, 10. August 2015

Gebackener Feta mit Tomaten {Bougourdi}

Zuerst einmal möchte ich euch sagen, dass ich mich sehr über eure positive Resonanz zu meinem letzten Post gefreut habe :-) Dankeschön ihr Lieben!!! Toll, dass ihr euch auf meine neue Rubrik "griechische Küche" freut. Und damit mache ich heute direkt weiter :D Doch bevor ich euch verrate was es gibt, sag ich euch eins: Ich habe mich die letzten 4 bis 5 Tage fast ausschließlich von Feta ernährt (zumindest abends)! Warum? Ich wollte euch mein heutiges Rezept möglichst fotogen und so schön wie möglich präsentieren.

Bougourdi


Es handelt sich um eine Vorspeise namens Bougourdi. Das ist ein im Ofen gebackener Feta mit Tomaten, Zwiebeln, grünem Chili, Käse und viel gutem Olivenöl. Das klingt köstlich, oder? Das ist es auch und zwar zu 100%! Das ist die Lieblingsvorspeise von meinem Mann und mir.

Bougourdi

Doch die Optik lässt oft zu wünschen übrig. Deshalb habe ich das Bougourdi in den letzten Tagen oft zubereitet. Mal mit ganzem Feta, mal mit zerbröseltem Feta, mal in Stücke geschnitten usw. usf. (jedes Restaurant hat seine eigene Zubereitungsweisem, aber traditionell wird es mit ganzem Feta zubereitet). Doch nie war ich wirklich damit zufrieden. 

Bougourdi

Aber wisst ihr was? Nun bin ich einigermaßen zufrieden und präsentiere es euch, denn der Geschmack dieses Gerichtes ist so so so fantastisch, dass ich es euch nicht vorenthalten mag und kann ;-) Das müsst ihr unbedingt ausprobieren.

Bougourdi

Wie oben schon erwähnt ist dies unsere Lieblingsvorspeise. Immer wenn wir in Griechenland essen gehen wird diese Vorspeise direkt zu Beginn in zwei- bis dreifacher Ausführung bestellt :D Je nachdem wieviele Leute am Tisch sitzen. Ich könnte mich so sehr in diesen warmen und schmelzenden Feta reinlegen...mhhh. Nach der Vorspeise bin ich auch meistens pappsatt ;-)

Bougourdi

Bougourdi ist somit eine Speise, welche während unseres Sommerurlaubes in Griechenland nicht wegzudenken ist. Daheim möchten wir natürlich auch nicht darauf verzichten. Und so holen wir uns den Urlaub zurück auf den Teller :-) 

Bougourdi

Die Zutaten
  • 200 g Feta 
  • 1 Fleischtomate
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 grüne Chilischote
  • Pfeffer
  • 2 TL getrockneter Oregano
  • 2 EL frisch geriebener griechischer Kaseri-Käse (alternativ Emmentaler oder Gouda)
  • Olivenöl
Die Zubereitung
  • Den Backofen auf 220°C (Umluft) vorheizen.
  • Die Tomate waschen, den Strunk herausschneiden und in Stücke schneiden. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Die Chilischote waschen und in dünne Ringe schneiden.
  • Den Feta entweder halbieren und in kleine ofenfeste Formen legen oder ganz lassen und in eine größere Form legen. Nun Tomaten, Zwiebeln und Chili um den Feta herum verteilen. Mit Pfeffer und Oregano würzen und mit reichlich Olivenöl bedecken. Zum Schluss den Kaseri-Käse über den Feta geben.
  • Im Backofen auf der obersten Schiene etwa 10 Minuten backen. 
  • Dazu etwas Brot servieren um den leckeren Saft aufzutunken.
Bougourdi

Schaut auch bei Ina von What Ina loves vorbei. Sie sammelt im Rhamen ihres let´s cook together-Events leckere Fernweh-Rezepte

Habt ihr schon mal Bougourdi gegessen? Mit welchem Gericht holt ihr euch den Urlaub zurück auf den Teller?

Kommt gut in die neue sommerliche Woche und macht´s gut,
Eure Sia

Kommentare:

  1. Hui die Bilder sind sehr schön..ja diese Art von Feta mache ich auch oft,beim grillen gebe ich den Feta und Gemüse einfach auf eine Lage Alufolie,ja das schmeckt.
    Moussaka,hmm das liebe ich,das erinnert mich an deine Heimat.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      ach ich freue mich sehr, dass dir die Bilder gefallen :-) Dankeschön! Ja zum Grillen machen wir das auch oft und das ist auch super lecker. Toll, dass du so etwas ähnliches auch machst. Moussaka mag ich auch ganz gerne, bin allerdings schon nach ein paar Gabeln pappsatt, da es sehr mächtig ist ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. ohhhh das sihet ja wiedermal genial aus :D soooo sooo lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ina <3 Ich freue mich, dass dir das gefällt :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Du hast beim 2. (oder 3.?) Punkt "Feta" vergessen (; Aber das sieht soo köstlich aus und ist auf jeden Fall gespeichert (: Wird vermutlich abgewandelt aber...yummy!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      danke für das aufmerksame Lesen ;-) Habe es korrigiert :-) Ich danke dir für deine lieben Worte und freue mich, dass du es ausprobierst!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Also ich finde die Fotos sind dir ganz großartig gelungen und letztendlich kommt es ja darauf an, dass es auch schmeckt und das scheint bei dir definitiv der Fall zu sein :)
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Julia :-) Ich freue mich über dein Kompliment! Mit den Fotos bin ich auch zufrieden, aber so wie das Gericht manchmal aussah, war es nicht fotogen ;-) Ich weiß, dass der Geschmack das Wichtigste ist, aber das Auge isst ja schließlich mit ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Liebe Sia, ich bin gerade in Griechenland auf der Insel Zakynthos auf Urlaub. Wunderschöne Strände und Landschaft. Sehr zu empfehlen! Bougourdi sieht sehr gut aus, ich werde es auf den Speisekarten suchen.
    Dein Blog hat viele verlockende Rezepte und ist sehr schön aufgemacht. Ich liebe griechisches Essen und werde sicher öfter vorbeischauen.
    Hier wird zum allgegenwärtigen Frappee Paximadi gegessen, eine Art griechische Cantucini mit Sesam und dem Geschmack von Zimt und Nelke. Kennst du da ein Rezept?
    Liebe Grüße aus dem Süden, Sissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sissy,
      ja wie toll, dass du gerade auf Zakynthos bist!!! Ich hoffe, dass du alles dort genießt und einen wunderschönen Urlaub hast <3 Hoffentlich wirst du dort Bougourdifündig ;-) Aber die haben dort bestimmt auch ganz andere leckere Gerichte. Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und du nun öfters vorbeischauen magst :-) Paximadi habe ich schon lange nicht gegessen, aber ich kann mich noch ganz genau an den leckeren Geschmack erinnern. Ich schau mal ob ich ein passendes Rezept finde bzw. ob meine Mum etwas in petto hat ;-)
      Hab noch eine wunderschöne Zeit auf Zakynthos (ich wäre jetzt gerne auch dort) und Viele liebe Grüße,
      Sia

      Löschen
  6. Liebe Sia,
    Was für ein herrliches Gericht :-)
    Sehr lecker und ansprechend sieht das aus.
    Vielen Dank für das leckere Rezept!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und sehr gerne liebe Sabine :-) Ich freue mich, dass dir das Gericht gefällt!
      Viele liebe Grüße,
      Sia

      Löschen
  7. Wenn ich das so sehe finde ich es sehr schade, dass ich keinen Tomaten vertrage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje es tut mir leid das zu hören! Aber du kannst es auch mit roter Paprika versuchen, das schmeckt auch ganz wunderbar. Verträgst du Paprika?
      Viele liebe Grüße,
      Sia

      Löschen
  8. Bei diesen Fotos bekommt man direkt Appetit und Hunger! Das sieht so lecker aus! Wurde direkt auf der To Do Liste abgespeichert ;) Danke dir für das schöne Rezept!

    VG, Steffi
    http://www.kiss-and-tell.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Steffi :-) Ich freue mich sehr!!! Ich bin schon gespannt wie es dir schmeckt ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Danke für das anschauliche Gericht.
    Leider hab ich immer noch nicht den "richtigen" ich meine einen der mir schmeckt, Fetaler gefunden.
    Welchen nimmst Du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Ingrid :-) Also ich mag den Dodonis Feta ganz gerne. Er ist schön weich, cremig und kräftig im Geschmack. Denn findet man im gut sortierten Supermarkt. Wenn ich einen anderen Feta kaufe, dann achte ich darauf, dass er weich ist und, dass er keinen Kuhmilchanteil hat. Ich hoffe, dass du fündig wirst :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  10. Von wegen unfotogen, die Bilder sehen toll aus! Und ich kenne das Rezept, bei uns im Dorf gibt es einen super leckeren Griechen, der dieses Rezept ebenfalls anbietet. Und wenn Feta dabei ist, schmeckt es mir sowieso, denn ich liiiebe Feta!
    Viele Grüße,

    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kathi :-) Aber vorher sah das Gericht wirklich nicht "schön" aus, aber so ist es fotogen ;-) Ach wie toll, dass du das Gericht auch kennst und auch so gerne magst! Das ist super lecker, nicht wahr? ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  11. Das sieht sehr lecker aus, das werde ich demnächst mal nach machen, denn da passt perfekt mein leckeres Olivenöl aus Kreta dazu ;o)
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Chrissi! Ich freue mich, dass es dir gefällt! Oh ich liebe kretisches Olivenöl! Meiner Meinung nach gehört es zu den besten :-) Lass es dir schmecken.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  12. Liebe Sia,
    was für ein leckeres Gericht! Ich mag Feta total gerne und habe das Gericht auch schon mal im Restaurant gegessen. Könnte mich da auch reinlegen. Mach dir keine Gedanken wegen der Fotos. Die sehen doch immer toll aus bei dir. Man ist selbst meistens viel kritischer als die Leser :).
    Ein schönes Wochenende dir und ich freue mich auf viele weitere Griechenland-Rezepte!
    Liebste Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      ich danke dir für deine lieben Worte ;-* Wie schön, dass du das Gericht auch schon mal gegessen hast und es dir so gut schmeckt :-)
      Viele liebe Grüße von Fetaliebhaberin zu Fetaliebhaberin und dir auch ein schönes Wochenende.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  13. Wow, sieht das toll und lecker aus! Werde ich gleich nachkochen :-)
    Woher hast du die wunderschönen blauen Teller?
    LG Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Natalie :-) Ich hoffe es hat dir wunderbar geschmeckt?! Die Teller sind von Depot. Die sind schön, gell? Ich musste sie gelich haben als ich sie sah ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  14. Das sieht toll aus und schmeckt lecker. Vielen Dank für das Rezept, hab es heute nachgekocht. Werde das Rezept mal beim Griechen um die Ecke abliefern, damit der mal sieht, wie man das RICHTIG macht. So was Feines hat der nicht auf der Vorspeisenkarte.....Vielleicht such ich mir auch einen anderen Griechen :-)))
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich sehr, dass du es ausprobiert hast und es dir geschmeckt hat Micha :-) Hihi ja bring es deinem Griechen mit und zeig ihm wie man das richtig macht ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...