Freitag, 28. August 2015

Krabbencocktail

Bald ist es soweit. Zusammen mit Claudia von Dinner um Acht und Amelie von Kunterbuntweissblau werde ich auf der IFA auf dem Blogger-Event "Perfecting the classics" von AEG* die Küche rocken. Ich freue mich schon wahnsinnig auf diesen Tag :D 

Krabbencocktail


Wir werden also gemeinsam ergründen, wie man klassische Gerichte, die jeder kennt, noch besser machen kann. Das heißt der "neue" Klassiker soll im Nachhinein abwechslungsreicher und natürlich leckerer sein. Für mich ist das natürlich sehr sehr spannend, denn ich experimentiere einfach zu gerne, tausche Zutaten aus oder füge noch mehr Geschmackskomponenten hinzu.

Krabbencocktail
Und heute seid ihr gefragt!!! Das Krabbencocktail-Team braucht nämlich eure Hilfe. Ich würde sehr gerne von euch wissen wie ihr den klassischen Krabbencocktail neu interpretieren würdet. Soll die Cocktailsauce bleiben oder würdet ihr sie durch etwas anderes ersetzen? Würdet ihr an Garnelen bzw. Krabben festhalten oder würdet ihr sie einfach mit anderen Meeresfrüchten oder vielleicht sogar Fleisch austauschen? Welche Gewürze oder Kräuter würdet ihr gerne im Zusammenhang mit dem Krabbencocktail ausprobieren? Ich freue mich schon sehr auf eure Antworten unter dem Beitrag :-)

Krabbencocktail Da wir auf dem AEG Blogger-Event den klassischen Krabbencocktail neu bzw. anders zubereiten wollen, muss ja erst mal das Original her, oder? ;-) Oh ja!!! Deshalb habe ich heute das Rezept für die klassische Vorspeise für euch. Natürlich mit selbstgemachter Cocktailsauce ;-) Und ich sag euch, die schmeckt um Welten besser als jede gekaufte!!! 

Krabbencocktail
Dazu stellt man erst einmal eine Mayonnaise her und fügt noch Tomatenmark, Cognac *hicks ;-), Meerrettich und ein paar andere Kleinigkeiten hinzu. Da der Name des Gerichts das Wort Cocktail enthält, habe ich es in Martinigläser serviert. Doch zuvor habe ich den Rand wie bei einem echten Cocktail schön dekoriert. Und zwar mit Salz und Petersilie. Und statt einer Cocktailkirsche gibt es Cocktailtomaten. Das Auge isst ja schließlich mit ;-) 

Krabbencocktail

Die Zutaten (4-6 Portionen)
  • Für die Cocktailsauce
  • 2 sehr frische Eigelb
  • 225 ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 EL Weißweinessig oder Zitronensaft
  • Salz 
  • 1 Spritzer Tabasco
  • 1 EL Cognac
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Meerrettich
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 200 g Partygarnelen (gekocht und ohne Schale)
  • Für die Glasdeko
  • 1 Eiweiß
  • 2-3 TL feines Meersalz
  • 1 Handvoll frisch gehackte Petersilie 
  • Cocktailtomaten
  • noch mehr gehackte Petersilie zum Servieren
  • Zitronenspalten zum Servieren
Die Zubereitung
  • Alle Zutaten für die Cocktailsauce etwa 30-60 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holen, damit alles Zimmertemperatur annehmen kann. Das ist sehr wichtig, damit sich alles zu einer homogenen Masse verbinden kann und die Mayonnaise nicht gerinnt.
  • Die Eigelbe mit dem Senf in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren. Dann das Öl tröpfchenweise hinzufügen und dabei ständig weiterrühren. Danach alle weiteren Zutaten hinzufügen und gut miteinander verrühren. Die Cocktailsauce in den Kühlschrank stellen, denn so schmeckt sie besser und der Geschmack aller Zutaten verbinden sich miteinander.
  • Für die Glasdeko das Eiweiß in einen flachen Teller geben und kurz mit einer Gabel verquirlen. Salz und Petersilie in einem flachen Teller miteinander vermischen. Nun den Rand der Martinigläser kurz in das Eiweiß tunken (nur ein paar Millimeter) und sofort in die Salz-Petersilie-Mischung tauchen. Dabei das Glas drehen, damit sich die Mischung gleichmäßig verteilt. Die Gläser herausheben und für etwa 10 Minuten trocknen lassen.
  • Die Cocktailsauce auf die Martinigläser verteilen, die Garnelen darauflegen und mit Petersilie bestreuen. Die Cocktailtomaten am Boden einschneiden und auf der Glasrand stecken.
Krabbencocktail

Krabbencocktail

















































Dann lasst uns jetzt gemeinsam den Klasiker neu erfinden :D Ich freue mich auf eure kreativen Ideen.

Kommt gut ins hoffentlich sommerliche Wochenende und macht´s gut,
Eure Sia
*Dieser Post ist in Kooperation mit AEG entstanden.

Kommentare:

  1. Liebe Sia,
    Dein heutiger Post passt ja nur zu gut in meine Küche. Heute abend zauber ich angesichts des herrlich warmen Wetters ein Essen aus erntefrischen Ofen-Sauerrahm-Kartoffeln mit Krabbensalat und frischem Blattsalat. In der Küche gehts bei mir meist nach der Devise "weniger ist mehr" zu und ich halte die Zutaten demenstprechend gering, dafür aber hochwertig. Den Krabbensalat bereite ich mit Creme fraiche, saurer Sahne, Zitrone/Honig, einer Spur Cayennepfeffer und einer Handvoll frischen Gartenkräutern zu. So mögen wir ihn am liebsten. Das haben wir mal in Schweden an einem heißen Sommertag so gegessen und fühlten uns gleichermaßen gesättigt und erfrischt... eben angenehm sommerlich.
    Für Deinen "Auftritt" wünsche ich Dir gaanz viel Freude, nette Begegnungen und natürlich große kulinarische Erlebnisse. Hab es gut!
    Rosalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosalie,
      vielen Dank für deine lieben Worte :-) Ich hoffe, dass ihr einen wunderschönen kulinarischen Sommerabend hattet :-) Deine Devise mag ich sehr, denn bei mir sieht es in der Küche genauso aus. Deine leichte Variante des Krabbencocktails hört sich fantastisch an! Die Idee werde ich mit ins Event nehmen und freue mich schon drauf sie auszuprobieren :-) Vielen lieben Dank für die Inspiration.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Hallo Sia,
    was mit als allererstes in den Sinn kommt, ist den Krabbencocktail nicht in Gläser zu servieren sondern z.B. in ausgehöhlten Tomaten. Die kann man dann gleich mitessen. Deine Bilder sind wieder so schön! Ich finde Bilder, die etwas dunkler sind sehr anziehend, denn sie haben etwas mystisches an sich. Das hast du sehr gut in Szene gesetzt. Viel Spaß beim Blogger-Event!
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      zuerst einmal danke ich dir für dein liebes Kompliment :-) Das geht runter wie Öl und freut mich sehr! Ich mag dunklere Bilder genau aus diesem "mystischen" Grund sehr und so etwas zieht mich auch immer in den Bann. Ich freue mich, dass dir das gefällt. Die Idee mit den Tomaten ist super kreativ und ich kann mir das schon bildlich und geschmacklich vorstellen. Das werde ich testen. Vielen Dank für die Inspiration und viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Antworten
    1. Vielen Dank ihr Lieben <3 Ich freue mich sehr :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Hallo liebe Sia,
    ich würde den Krabben-Cocktail asiatisch abwandeln. Mit Limette, Chili, Koriander, Ingwer, Zitronengras...
    Nun nutze ich auch noch die Gelegenheit, Dir für Deine tollen Inspirationen, Einblicke und Rezepte zu danken. Ich lese Deinen Blog schon länger und er ist einer meiner Liebsten!
    Einen tollen Blogger-Event! Viel Spaß und Erfolg wünscht Dir herzlichst
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach liebe Susanne du weißt gar nicht wie sehr ich mich über deine lieben Worte freue :-) Sehr, sehr, sehr... <3 Dankeschön!!! Mhhh die asiatische Variante klingt sehr lecker! Ich freue mich schon drauf sie auszuprobieren. Vielen Dank für deine fantastische Idee!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Liebe Sia,
    Das hört sich sehr spannend an :-)
    ich wünsche Dir ganz viel spaß beim Blogger Event !!!
    Deine Fotos sind einfach nur genial, total gelungen.
    Den Krabben Cocktail würde ich mit Früchten abwandeln, eine süße Komponente mit einbringen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Sabine :-) Das Event war total schön! Die Kombination mit Früchten hört sich gut an. Wir haben es mit Papaya kombiniert und es war fantastisch :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...