Sonntag, 15. November 2015

Filoteigtaschen mit Lauch und Feta {Prasotyropitakia}

Mir war wieder nach einem hausgemachten Filoteig, nach etwas Knusprigem, nach etwas Griechischem und nach Feta :D Deshalb habe ich heute wieder ein leckeres Rezept aus der Kategorie "grieschische Küche" für euch. Und zwar Filoteigtaschen mit Lauch und Feta. Auf griechisch heißen sie Prasotyropitakia. Nicht so kompliziert, oder? ;-)

Prasotyropitakia


Warum es genau dieses Rezept heute für euch gibt? Ich habe Sehnsucht! Sehnsucht nach meiner Familie, weil ich sie jetzt schon seit einer Weile nicht mehr gesehen habe. Ich habe Sehnsucht nach der herzlichen Wärme meiner Eltern. Ich habe Sehnsucht nach den herzlichen Gesprächen mit meiner Schwester. Ich habe Sehnsucht nach meinem kleinen Neffen und seinem herzlichen Lachen... Ja heute bin ich etwas sentimental.


Prasotyropitakia
Was mir immer in solchen Augenblicken hilft ist leckeres Essen, welches mit an meine Kindheit und an meine Familie erinnert. Und genau diese Filoteigtaschen mit Lauch und Feta gab es früher bei uns zu Hause sehr häufig. Kaum jemand konnte es abwarten bis die Taschen knusprig gebacken aus dem Ofen kamen und schwups waren sie schon fast alle verputzt ;-) Hach das war herrlich...

Prasotyropitakia
Meine Mum ist ist eine wahre Filoteig-Expertin. Sie kann den Teig perfekt hauchdünn ausrollen, so dass er nicht reisst. Und genau diese Dünne ist ja auch das Geheimnis einen guten Filoteigs. Ich bekomme den Teig noch nicht so hauchdünn hin, aber irgendwann mal wird auch dieser Tag kommen :-) Denn Übung macht den Meister ;-)

Prasotyropitakia
Aber egal ob hauchdünn oder wie in meinem Fall weniger hauchdünn. Tatsache ist, dass diese Teigtaschen ganz ganz wunderbar schmecken. Der Lauch harmoniert perfekt mit dem Feta. Zusammen mit ein paar Gewürzen und Kräutern werden sie dann mit dem Filoteig zu Dreiecken eingerollt, mit Olivenöl bestrichen, mit Sesam bestreut und schön können sie in den Ofen. Und ein paar Minuten später hat man einen perfekten, würzigen und herzhaften Snack. 

Prasotyropitakia
Die Füllung kann man natürlich nach Lust und Laune variieren. Was auch super lecker ist, ist Spinat und Feta, Hackfleisch und Feta, Zucchini und Feta, Kartoffeln und Feta oder eben nur Feta. Ja ja ich weiß, dass Feta ganz oft hier zum Einsatz kommt, aber er gehört eben zur griechisen Küche wie der Parmesan zur italienischen, der Chèvre zur französischen,... 

Prasotyropitakia

Die Zutaten (für etwa 14 Teigtaschen)
  • Für den Teig
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivennöl
  • 2 TL Weißweinessig
  • Weizen- oder Speisestärke zum Ausrollen
  • Olivennöl zum Bestreichen 
  • Für die Füllung
  • 2 Stangen Lauch (etwa 400 g)
  • 100 g Feta
  • Salz und Pfeffer
  • frisch gehackte Petersilie
  • Olivenöl
  • Sesam
Die Zubereitung
  • Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Öl, Essig und ca. 150 ml lauwarmes Wasser hineingeben. Dann mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt 30-60 Minuten ruhen lassen. Am besten im Kühlschrank, denn gekühlt lässt sich der Teig leichter ausrollen.
  • Währenddessen für die Füllung den Lauch  waschen, putzen und den hellen Teil in dünne Ringe schneiden (ich verwende nur den hellen Teil des Lauchs. Man braucht 250 g). Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch mit einem Schluck Wasser darin für etwa 7-10 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas abkühlen lassen und dann Petersilie und den zerkrümelten Feta hinzufügen. 
  • Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Teig aus der Schüssel holen und in 14 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück ganz dünn auf Weizenstärke zu einem 9 x 30 cm großem Rechteck ausrollen. Jedes Rechteck mit Olivennöl bestreichen. 
  • Je 1 EL der Lauch-Feta-Mischung auf das Ende der Teigrechtecke geben und den Teig immer wieder diagonal über Eck zu einer dreieckigen Tasche falten. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Prasotyropitakia

  • Jede Teigtasche mit Olivenöl bestreichen und mit Sesam bestreuen. Im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten goldbraun backen. Dann noch heiß servieren. Aber kalt schmecken sie auch. 
Prasotyropitakia

Prasotyropitakia

Zum Glück hat die Sehnsucht bald ein Ende, denn meine Eltern kommen uns bald besuchen und ich freue mich schon sehr :-) Solch leckere Teigtaschen werde ich dann zusammen mit meiner Mum zubereiten und dann bekomme ich wieder Nachhilfe in Sachen Filoteig ausrollen :-)

Was hilft euch gegen Sehnsucht und Vermissen? 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag mit euren Liebsten!

Macht´s gut,
Eure Sia  

Kommentare:

  1. Kompliziert klingt nur der Name für deutsche Ohren ;) Und vor dem Teig habe ich etwas Respekt, dass der dünn genug wird... Ich habe in Griechenland immer gerne diese Teigtaschen mit Spinatfüllung gegessen, ich glaube Feta war da auch mit drin? Köstlich auf jeden Fall. Und jetzt habe ich ja auch ein erprobtes Rezept, mit dem ich so etwas zaubern kann, lieben Dank dafür :)
    Eine schöne Zeit mit deinen Eltern!
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Carla :-) Ich freue mich wenn du es ausprobierst! Ja mit Soinat sind die Pitataschen auch super. Vielen Dank für deine lieben Worte.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Ohh die sehen sowas von toll aus! Würde am liebsten gleich losbacken!
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Ela :-) Na dann mal los ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Liebe Sia,
    hört sich mal wieder sehr lecker an und das mit dem dünnen Teig bekommst du bestimmt auch irgendwann so hin wie deine Mama :). Vielleicht solltest du einmal die Woche Filoteigtaschen machen? Ich komme auch zum Verkosten vorbei ;-).
    Ich freue mich, dass deine Eltern euch bald besuchen kommen. Dann wird deine Sehnsucht erstmal ein bisschen gestillt.
    Ich musste gestern extrem an dich denken, da ihr doch gerade in Paris gewesen seid. Ist das nicht furchtbar? Mir fehlen jetzt noch die Worte...Was es doch für grausame Menschen auf der Welt gibt.
    Mach dir auch einen kuscheligen Sonntag mit deinem Liebsten!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      ja ich glaub auch, dass je öfter ich den Teig ausrolle desto dünner wird er :-) Ok abgemacht, ich mache die Teigtaschen und du kommst zum Probieren vorbei ;-)
      Mir fehlen auch immer noch die Worte was in Paris passiert ist :-( Das ist echt grauenhaft.
      Vielen Dank für deine lieben Worte und viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Kochen und backen hilft ganz sicher gegen Heimweh. Essen verbindet und alleine schon der Duft ruft Erinnerungen wach. Die Teigtaschen sehen sehr lecker aus und mit selbstgemachten Teig sind sie sicher gleich noch viel besser! Auf meinen Blog habe ich heute eine Süssspeise mit Filoteig veröffentlicht, vielleicht willst du ja mal vorbeischauen=)
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.ch/2015/11/gibanica-eine-slowenische-suspeise.html?showComment=1447597100688#c5588357200116976755
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      da hast du Recht und wie schön du es beschrieben hast <3 Ja mit selbstgemachten Teig schmeckt es mir auch immer besser, auch wenn er einen Hauch dicker ist ;-) Mhhh eine Süßspeise mit Filoteig, das klingt super, da komme ich natürlich vorbei ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Die sehen ja lecker aus! Muss ich auch auf jeden Fall (dicker ausgerollt als deine Mam es wohl macht) nachbacken. Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Nadine :-) Ich freue mich, dass die Taschen dir gefallen. Ob ein etwas dickerer oder dünnerer Teig, sie schmecken hervorragend ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Danke für dieses Rezept ich muss es schnellstens nachkochen, allerdings mit gekauftem Filoteig.

    Gleichzeitig abonniere ich Deinen Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Ingrid :-) Ach das freut mich, dass du das Rezept ausprobierst. Lass es dir schmecken!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Tolles Rezept, klingt sehr lecker.

    www.official-dressed.com

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sia,

    die sehen wunderbar aus. Deine Sehnsucht kann ich gut verstehen, umso schöner das deine Eltern bald zu Besuch kommen :).

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ines :-) Ja ich freue mich schon auf ihren Besuch!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  9. Liebe Sia,
    Da hast Du mir den Mund ganz schön wässrig gemacht.
    Gestern Abend gab es die leckeren Teigtaschen :-)
    Natürlich wie zu erwarten extra dick ...ä ich hab es nicht so mit dem ausrollen ...
    Sehr lecker waren sie trotzdem.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui wie schön, dass du die Teigtaschen gemacht hast liebe Sabine :-) Das freut mich sehr!!! Psst ich krieg den Teig ja auch nicht hauchdünn ausgerollt, aber das ist egal. Hauptsache es schmeckt :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...