Sonntag, 13. Dezember 2015

Aus der Weihnachtsbäckerei: Honig-Plätzchen mit Walnüssen {Melomakarona}

Wie schnell doch dir Zeit vergeht. Nun sind wir bereits am 3. Advent angekommen und es ist Sonntag. Das bedeutet für mich, dass es Zeit ist euch wieder ein paar Plätzchen zu zeigen :-)

Melomakarona

Wie auch im letzten Jahr möchte ich gerne wieder ein griechisches Plätzchen-Rezept mit euch teilen. Könnt ihr euch noch an die Mandelplätzchen (Kourambiedes) erinnern? Wenn nicht dann klickt euch mal rüber (Klick!)

Melomakarona
Heute zeige ich euch meine Lieblings-Weihnachtsplätzchen. Es sind Honig-Plätzchen mit Walnüssen und werden Melomakarona genannt. Die dürfen bei mir auf gar keinen Fall während der Vorweihnachtszeit fehlen und ich backe sie immer mindestens zwei bis dreimal nach. Ich liebe sie und deshalb sind sie immer sehr schnell weg ;-)

Melomakarona
Das Rezept ist natürlich von meiner Mum. Ich weiß es noch wie heute, wie ich mich jedes Mal darauf gefreut habe sie zusammen mit ihr zu backen. Hach das war immer wieder schön :-)

Melomakarona
Der Teig wird mit herrlichen Aromen wie Zimt, Nelken und Orange richtig schön lecker. Nach dem Backen werden die Plätzchen in einem Honig-Zimt-Sirup getränkt und saugen sich damit richtig schön voll :D Zum Schluss werden sie noch mit gehackten Walnüssen bestreut und mit mehr Sirup oder Honig beträufelt. Durch das Tränken in Sirup werden sie ganz besonders saftig und halten sich auch eine ganze Weile in der Plätzchendose.

Melomakarona
Aber Vorsicht!!! Ich kann euch sagen, dass die Honig-Plätzchen mit Walnüssen süchtig machen. Ich bin jedenfalls süchtig danach und wenn ich mal anfange sie zu essen, kann ich nicht mehr aufhören ;-) Seid ihr bereit? Na dann geht´s los :-)

Melomakarona

Die Zutaten (28 Stück)
  • 550 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 60 g feiner Zucker
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Orangen (Bio)
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 100 g gehackte Walnüsse
  • Für den Honig-Zimt-Sirup
  • 500 ml Wasser
  • 340 g Zucker
  • 175 ml Honig
  • 1 Zimtstange
Die Zubereitung
  • Zuerst wird der Sirup hergestellt. Dafür Wasser, Zucker, Honig und Zimt in einen Topf geben und aufkochen lassen. Sobald alles kocht die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Den dabei entstehenden Schaum entfernen. Den Sirup beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zimt- und Nelkenpulver in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. 
  • Von einer Orange die Schale abreiben. Dann beide Orangen auspressen. Man benötigt 200 ml Saft.
  • Dann Orangensaft, Orangenschale und Sonnenblumenöl zur Mehl-Zucker-Mischung geben und alles mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick ausrollen und runde Plätzchen ausstechen.
  • Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen.
  • Die Plätzchen noch heiß nach dem Backen nacheinander in den Honig-Zimt-Sirup geben und 5 Minuten darin ziehen lassen. Dabei einmal wenden.
  • Mit einer Schaumkelle aus dem Sirup holen, auf einen Teller legen, mit den gehackten Walnüssen bestreuen und mit etwas Honig beträufeln.
  • Dann in einer Plätzchendose aufbewahren. 
Melomakarona
Welche sind eure Lieblings-Plätzchen von denen ihr nicht genug bekommt?

Wir haben gestern unseren Weihnachtsbaum geholt und werden ihn heute schmücken. Ui da freue ich mich drauf :D

Ich wünsche euch einen wunderschönen und gemütlichen 3. Advent.

Macht´s gut,
Eure Sia

Kommentare:

  1. Ach liebe Sia, ich finde es immer so schön, wenn du auch die griechischen Namen deiner Leckereien mit uns teilst. Auch wenn ich sie meist nicht mal beim Lesen aussprechen kann bekommt man so doch noch einmal ein ganz anderes Gefühl für die Rezepte.
    Honig-Plätzchen mit Walnüssen klingen auf jeden Fall seeehr verlockend und ganz zufällig hätte ich auch noch alle Zutaten für die Leckerchen im Haus ;)
    Ganz liebe Grüße und einen zauberhaften 3. Advent, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      wie schön, dass dir meine griechischen Rezepte gefallen <3 Die Namen sind ja nicht so wichtig ;-) Ich hoffe, dass dir die Plätzchen geschmeckt haben!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Liebste Sia,
    hach, die sehen ja mal wieder lecker aus! Irgendwie läuft mir bei dir immer das Wasser im Mund zusammen.
    Dann viele Spaß beim Weihnachtsbaum schmücken und einen schönen 3. Advent!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebste Nadine <3 Hihi bei dir läuft mir auch immer das Wasser im Munde zusammen :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Diese Plätzchen würde ich gerne nachbacken. Meine Frage ist,ob sie nach der Tunke im Sirup abtrocknen oder ob man dann klebrige Finger hat beim wegnaschen ?? Das fände ich nicht so toll
    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      die Plätzchen trocknen generell etwas nach aber bleiben sehr saftig und ein ganz bisschen klebrig ;-) Das stört aber überhaupt nicht. Ich hoffe, dass dir die Plätzchen gefallen.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Liebe Sia, diese herrliche Kombination aus Walnuss und Honig wird gant geschwind nachgemacht. Zum Plätzchen backen bin ich dieses Jahr tatsächlich noch viel zu wenig gekommen...

    Liebe Grüße und eine weunderbare Vorweihnachtszeit!
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      das freut mich wirklich sehr :-) Ich hoffe, dass sie dir super geschmeckt haben!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Die sehen köstlich klebrig aus - da würde ich gerne mal aus deiner Keksdose naschen... und das Suchtrisiko gehe ich gerne ein ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katha,
      greif ruhig zu und lass sie dir schmecken :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Ohhh lecker, das ist mal ein ganz anderes Plätzchenrezept! Einfach toll :) Und ich liebe die weihnachtlichen Bilder..
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankschön meine liebe Ela :-) Ich freue mich, dass dir Plätzchen und die Bilder gefallen!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Wow, liebe Sia, Deine Plätzchen sehen fantastisch aus. Ich liebe es, dass Du uns auch ein wenig in die griechische Plätzchenbäckerei mitnimmst. Man lernt so ja immer wieder etwas Neues kennen. Ganz toll. :)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Sarah <3 Ich freue mich, dass dir meine griechischen Gerichte gefallen :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Das Rezept ist der Hammer!! Mein Mann ist grieche und war genauso begeistert... Top! Einfach nach zu backen und SUCHTFAKTOR 100!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...