Sonntag, 21. Februar 2016

Sesamringe {Koulouria}

Ich liebe griechisches Brot. In Griechenland verwendet man am liebsten helles Mehl, erst die letzten Jahre hat sich das Vollkornmehl etwas durchgesetzt. Aber da ich hier sehr gutes Vollkornbrot beim Bäcker bekomme freue ich mich immer sehr auf das helle und aromatische Brot in Griechenland. Es schmeckt ganz anders als Brot aus Deutschland. Ich weiß nicht warum, aber vielleicht liegt es  einfach daran, dass ich so selten esse und die Freude auf ein gutes griechisches Weißbrot groß ist. 

Sesamringe

Am liebsten mag ich Koulouria. Das sind Brotringe mit einer dicken Schicht Sesam. Die gibt es in Griechenland überall zu kaufen, im Supermarkt, beim Bäcker, aber hauptsächlich wird es auf der Straße verkauft. An fast jeder Ecke findet man kleine Verkaufsstände. Es ist ein typisches Streetfood.

Sesamringe
Ich bin ganz vernarrt in diese leckeren Sesamringe und muss mir immer einen, oder zwei, oder drei ;-) kaufen, wenn ich sie sehe. In Form und Zubereitung variieren sie immer. Mal sind die Ringe sehr dünn und somit knuspriger, mal sind sie zu einer Kordel gedreht und mal werden sie in Traubensirup, so genanntes Petimezi, getaucht bevor sie ihre Sesamschicht bekommen.

Sesamringe
Meine Lieblingsvariante der Koulouria sind die etwas dickere und somit weichere und saftige Sesamringe. Und die backe ich sehr gerne selbst, weil es sie hier eben nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt.

Sesamringe
Meine Mum ist mit einer Bäckerin in Griechenland befreundet und sie hat ihr das Rezept verraten. Natürlich hat sie es mir weiter gereicht :-) Und wisst ihr was? Es schmeckt fast genauso wie in Griechenland. Herrlich :-) 

Sesamringe
Die Zutaten (8-10 Stück)
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 2 TL Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 550 g Weizenmehl (Type 550)
  • 1 TL Salz
  • 30 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 30 ml Olivenöl
  • 200 g Sesam
Die Zubereitung
  • Die Hälfte der Hefe in 50 ml vom lauwarmen Wasser auflösen. 1-2 EL Mehl hinzufügen, gut verrühren und das ganze zugedeckt 24 Stunden gehen lassen.
  • Die restlcihe Hefe ebenfalls in 50 ml vom lauwarmen Wasser auflösen und auch 1-2 EL Mehl hinzufügen. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  • Mehl und Salz in einer Schüssel miteinander verrühren. Zucker, Honig, Olivenöl und beide Hefegemische hinzufügen. Etwa 5 Minuten mit dem Knethaken verkneten. Der Teig ist etwas weicher aber gebt kein zusätzliches Mehl hinzu. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und zugedeckt etwa 60 Minuten gehen lassen bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. 
  • Den Backofen auf 220°C vorheizen. Den Sesam auf einen Teller geben und einen tiefen Teller mit Wasser füllen.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche kurz durchkneten. Den Teig halbieren. Eine Hälfte wieder in Schüssel geben. Die andere Hälfte in etwa 4-5 gleichgroße Portionen teilen. Die Portionen je in etwa 30 cm lange Stränge ausrollen und diese zu Ringen formen, dabei die beiden Enden aneinanderdrücken.
  • Die Ringe zuerst in die Schüssel mit dem Wasser tauchen und dann in Sesam wälzen, bis alles bedeckt ist. 
  • Die Ringe auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und sofort (nicht nochmals ruhen lassen) auf der mittleren Schiene etwa 15-18 Minuten backen.
  • Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
  • Die Sesamringe schmecken mir am besten pur oder mit etwas gesalzener Butter. 
Sesamringe
Kennt ihr Koulouria? Wenn ja, mögt ihr sie auch sehr gerne?

Meine Eltern kommen uns bald besuchen und ich freue mich schon wahnsinnig :-) Meine Mum bringt mir auch wieder original griechische Koulouria mit :D

Habt einen wunderschönen Sonntag und macht´s gut,
Eure Sia 

P.S.: Danke an mein Schatz der mir beim Sesamrieseln geholfen hat <3 Aber dafür hat er zum Frühstück eine leckere Belohnung in Form von diesen Koulouria bekommen ;-) 

Kommentare:

  1. Mhh ja die kenne ich auch aus meinen Urlauben in Griechenland, die sind wirklich sehr lecker. Ich kenne ürbigens dein Gefühl, das das Brot im Ausland anders schmeckt. Ich habe das in Italien, ein Ciabatta oder Weissbrot in Italien schmeckt so gut, ich verbinde es aber auch immer mit meiner Kindheit (Wir haben sehr oft dort unseren Sommerurlaub verbracht) und ich glaube deswegen schmeckt es mir so viel besser;)
    Die Koulouria sehen jedenfalls sehr lecker aus, und machen mir nicht nur Hunger sondern mal wieder richtig Lust in Griechenland Urlaub zu machen;)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Krisi :-) Ich freue mich, dass dir die Sesamringe gefallen und dir Lust auf Griechenlad machen :-)Ja ich glaube auch, dass es am Urlaubsfeeling liegt, dass das Brot besser schmeckt. Bald ist ja wieder Sommer und der Urlaub in greifbarer Nähe ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. die sehen einfach klasse aus :D allgemein muss ich dir mal wieder sagen wie gerne ich deine bilder mag :D immer perfekt in szene gesetzt - egal ob süß oder deftig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,
      vielen lieben Dank für dein Kompliment <3 Ich freue mich sehr darüber, dass dir meine Bilder gefallen :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Ah, die erinnern mich an die türkischen Simit! :) Sehen echt toll aus.. Gebäck mit Sesam ist einfach genial.
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ela :-) Ja Simit und Koulouria sind praktisch das selbe.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Der perfekte Sesamring. Dazu noch ein feiner Dip, ein schönes Glas Wein und ich bin vollkommen zufrieden.
    Und mal wieder wirklich tolle Bilder meine Liebe.
    Herzliche Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch liebe Tine :-) Was will man mehr? Danke für deine lieben Worte <3
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Herrlich, einfach herrlich deine griechischen Sesamringe, liebe Sia. Ich kenne bis jetzt auch nur die türkische Variante, aber bei deiner Beschreibung läuft mir jetzt schon das Wasser im Munde zusammen :D
    Liebste Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön meine liebe Mia <3 Na dann mal ran an die Rührschüssel ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...