Sonntag, 3. April 2016

Chocolate Cheesecake

Enthält Werbung für Planète Chocolat*

Heute kommen alle Chocoholics auf ihre Kosten, denn heute nehme ich euch mit in den Schokohimmel :D Es gibt absolut köstlichen, locker cremigen und schokoladigen Chocolate Cheesecake! Das klingt hervorragend, oder? Also ich bin bereits im Schokohimmel ;-)

Chocolate Cheesecake

Als mich Planète Chocolat vor ein paar Wochen gefragt hat ob ich nicht Lust hätte ihre Produkte zu testen und ein Rezept damit zu entwickeln, musste ich nicht groß darüber nachdenken! Denn für mich als Chocoholic gibt es nur eine Antwort auf Schokolade: JAAAAAAAAAA!!! :D Schon nach den ersten paar Minuten auf ihren Online Shop war ich hin und weg von der Schokoladen-Vielfalt und hätte mich am liebsten sofort durch alles durchgeschlemmt ;-) Belgische Pralinen, Trüffel-Pralinen, Schokoladentafeln, Schokoladen Fondue,... mhhhhhh!!! 

Chocolate Cheesecake
Deshalb war meine Freude sehr groß als das Paket mit den Produkten, welche ich mir ausgesucht hatte bei mir ankam. Ich öffnete ein Paket voller Schokoglück und fand nicht nur meine ausgesuchten Produkte darin sondern auch noch Pralinen und ein Schokoladenherz mit der Aufschrift Sia´s Soulfood! Hach wie habe ich mich gefreut :-)

Chocolate Cheesecake
Und nun wollt ihr bestimmt wissen für welche Produkte ich mich für mein Rezept entschieden habe, oder? Ich habe ich mich für Zartbitterschokolade Kakaopulver und Kakaobutter entschieden. Denn mir war von vornherein klar, dass ich ein Chocolate Cheesecake backen wollte. Käsekuchen habe ich ja bereits oft gebacken, aber noch nie einen Schokoladen Käsekuchen. Zudem habe ich auch das erste Mal die Wasserbad-Methode ausprobiert und ich muss sagen, dass ich Cheesecake nur noch so backen werde. Der Kuchen ist viel fluffiger und cremiger als beim "normalen" Backen und die Oberfläche reisst nicht.  Die Kakaobutter kam dann für den Boden zum Einsatz, denn statt normaler Butter habe ich Kakaobutter genommen. Und wisst ihr was? Der Geschmack passt absolut perfekt zu den sonstigen schokoladigen Zutaten. 

Chocolate Cheesecake
Kakaobutter im Boden, hochwertige dunkle geschmolzene Schokolade und feinstes Kakaopulver in der Cheescakemasse. Ich würde sagen ein Triple Chocolate Cheesecake schlechthin ;-) Hier im Hause Soulfood war jeder begeistert!

Chocolate CheesecakeDie Zutaten (Ø 18 cm Springform)
  • Für den Boden
  • 100 g Butterkekse
  • 70 g Kakaobutter  
  • Für die Cheesecakemasse
  • 400 g Frischkäse
  • 100 g saure Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Speisestärke 
  • Kakaopulver und gehackte Schokolade für die Deko
Die Zubereitung
  • Etwa 2 Stunden vor dem Backen des Cheesecakes alle Zutaten (Frischkäse, saure Sahne und Eier) aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.
  • Den Backofen auf 160°C vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.
  • Für den Boden die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz fein zerkrümeln. Die Kakaobutter schmelzen und mit den Krümeln vermengen. Dann gleichmäßig auf den Boden der Backform verteilen, festdrücken und im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Die Zartbitterschokolade in Stücke brechen und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • Frischkäse, saure Sahne, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Die Eier in einer Schüssel kurz verquirlen und mit der Frischkäse-Mischung glatt rühren. Nicht zu lange rühren, damit sich keine Bläschen bilden.
  • Kakaopulver und Speisestärke sieben und zusammen mit der geschmolzenen Schokolade hinzufügen und alles gut vermengen.
  • Die Cheesecakemasse auf den Keksbosen gießen und glattstreichen. Nun die Sprinform auf zwei Lagen Alufolie legen und diese fest um die Sprinform wickeln, damit kein Wasser hineinkommen kann.
  • Die Sprinform in ein etwas größeres, tieferes Backblech oder eine Backform stellen. Nun soviel kochendes Wasser in das Bachblech gießen, bis die Springform bis zur Hälfte im Wasser steht.
  • Den Cheesecake im Backofen auf der mittleren Schiene 1 3/4 Stunde bis 2 Stunden backen und dabei die Backofentür auf gar keinen Fall öffnen.
  • Danach den Backofen ausschalten, den Cheesecake vorsichtig aus den Wasserbad nehmen, die Alufolie entfernen und im Backofen bei leicht geöffneter Backofentür etwa 30 Minuten stehen lassen.
  • Den Cheesecake am besten 4 Stunden im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
  • Für die Deko mit Kakaopulver bestäuben und mit gehackter Schokolade bestreuen.
Chocolate Cheesecake
Genießt diesen frühlingshaften Sonntag mit euren Lieben und macht´s gut,

Eure Sia 

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Planète Chocolat entstanden. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit.

Kommentare:

  1. Wow - sieht meeeega gut aus!

    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sia,
    Ich erblasse gerade vor Neid ...
    Hach, ich will auch ein großes Stück von dieser schokoladigen Verführung, blärr.
    Ein tolles Rezept, besonders interessant finde ich die Kakaobutter als Zutat.
    Deine Fotos sind wieder traumhaft schön.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Sieht das lecker aus, ein Traum. Liebe Grüße, Heide

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Sia,
    mit dem Kuchen hast du mich!! Der sieht so verdammt lecker aus, da würde ich jetzt gerne mehrere Stückchen vernaschen. Und einen Chocolate Cheesecake wollte ich schon immer einmal machen. Das Rezept ist gleich abgespeichert. Und die Bilder - ein Traum! Man bekommt richtig Lust auf mehr - toll!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sia,

    schon das Wörtchen Schokolade reicht um mich zu überzeugen. Und hey, wer kann bei einem dreifachen Schokoladen Cheesecake schon widerstehen? Ich jedenfalls nicht :D. Und die Bilder sind auch mal wieder ein Träumchen.
    Liebste Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Ui. Nomnomnom :D Gedanklich bin ich jetzt auf jeden Fall im Schokohimmel :) Lecker! Und deine Dark Mood Fotos sind top ;)
    Lieben Gruß,
    Kemmy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...