Freitag, 18. September 2015

Spaghetti mit Miesmuscheln und Tomaten-Ouzo Sauce {Mydomakaronada}

Eine Sache steht ganz eindeutig fest: Meine Familie war schon immer verrückt nach Nudeln und das ist natürlich heute noch so. Wahrscheinlich ist das auch der Grund warum ich so eine Nudelliebhaberin bin. Bei uns gab es früher immer sehr viel unterschiedliche Nudelgerichte. Wenn meine Mum meinen Dad, meine Schwester und mich fragte was wir denn gerne essen wollen, war die Antwort von vornherein klar: Nudeln :D

Mydomakaronada


Auf dem Blog hab ich ja bereits einige Pastarezepte mit euch geteilt, aber eine griechische Pasta gab es nur einmal (Klick!). Und das will ich heute ändern :-) Deshalb gibt es Spaghetti mit Miesmuscheln und Tomaten-Ouzo Sauce. Auf griechisch nennt sich das Gericht "Mydomakaronada". Mal wieder ein unaussprechliches Wort, gell? ;-)

Mydomakaronada
Diese Pasta habe ich auch erst vor ein paar Jahren für mich entdeckt. Der Grund dafür ist, dass ich keinen Ouzo mag! Uuuuh jetzt denkt ihr bestimmt: "Wie du als Griechin magst keinen Ouzo?". Jaaaaa ich mag ihn wirklich nicht. Der ist mir einfach zu scharf und Lakritze hab ich auch nie gemocht.

Mydomakaronada
Das erste Mal als ich diese Pasta gegessen habe war in einem Restaurant während unseres Griechenlandurlaubs. Ich hatte wahnsinnige Lust auf Nudeln und Miesmuscheln. Und dann sah ich dieses Gericht auf der Speisekarte. Da ich wegen des Ouzos verunsichert war, fragte ich die Bedienung ob man den Ouzo arg herausschmeckt. Sie klärte mich auf und teilte mir mit, dass der Ouzo dem Gericht eine wunderbare Note verleiht und auch eine leichte Süße, welche aber absolut mit den Miesmuscheln harmoniert. 

Mydomakaronada
Natürlich habe ich das Gericht probiert und ich war begeistert :-) So begeistert, dass ich sogar nach dem Rezept gefragt habe ;-) Seitdem gibt es das hier öfter. Wir lieben diese griechische Pasta!!! Na, wollt ihr das Rezept? Ok, ich verrate es euch :-)

Mydomakaronada
Die Zutaten (2 Portionen)
  • 150 g Spaghetti
  • 200 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • 1-2 EL Ouzo
  • Olivenöl
  • 500 g Miesmuscheln
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie
Die Zubereitung
  • Die Spaghetti in kochendem Salzwasser bissfest garen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Die Tomaten waschen, halbieren, den Strunk herausschneiden und im Multizerkleinerer pürieren.
  • Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Mit dem Ouzo ablöschen, die pürierten Tomaten hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen die Muscheln unter fließend kaltem Wasser waschen und eventuell vorhandene Bärte entfernen. Geöffnete Muscheln, welche sich bei einem Klopfen mit der Fingerspitze nicht von alleine schließen aussortieren und entsorgen. Beschädigte Muscheln ebenfalls aussortieren.
  • Die Muscheln zur Tomatensauce geben, zudecken, die Hitze zurückschalten und etwa 3-5 Minuten köcheln lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Dabei ab und zu den Topf hin und her schwenken. Danach überprüfen ob sich alle Muscheln geöffnet haben. Geschlossene Muscheln entsorgen.
  • Die Spaghetti in einem Sieb abtropfen lassen und etwas vom Nudelkochwasser auffangen. Nudeln, Sauce, Miesmuscheln und Nudelkochwasser gut miteinander vermischen.
  • Auf Teller anrichten und Petersilie darüber streuen.
Mydomakaronada
Mydomakaronada
Mögt ihr Ouzo? Habt ihr schon damit gekocht? 

Kommt gut ins bevorstehende Wochenende und macht´s gut,
Eure Sia

P.S.: Wenn ihr Miesmuscheln mögt findet ihr hier noch ein weiteres leckeres griechisches Muschelgericht: Miemuscheln in Senfsauce. Da verrate ich euch auch ein paar Tipps zur Zubereitung von Miemuscheln, denn davor braucht man keine Angst zu haben :-)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sia,

    oh das sieht wieder köstlich aus! Ich bin auch eine totale Nudelliebhaberin :-)
    Wenn die ganze Familie zusammen ist, dann machen wir häufig Nudel selbst...

    Und Muscheln hatten wir neulich auch erst, als uns meine Eltern besucht haben!

    Vielen Dank für dein tolles Rezept.

    Ich nehme euch heute mit nach Südtirol, vlt hast du ja auch Lust mal vorbeizuschauen!
    Ich würde mich sehr freuen von dir zu hören.

    Ganz liebe Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Magdalena,
      vielen Dank für deine lieben Worte :-) Oh ja selbstgemachte Nudeln sind echt was Feines, ich sollte mir endlich einen Nudelmaschine kaufen! Ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt. Ui Südtirol klingt super, ich komme gleich vorbei.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Oha liebe Sia,
    ich bin ja auch nicht der größte Ouzo Fan aber wenn Du sagst, dass es wunderbar zu den Muscheln passt, muss ich es wohl wirklich einmal ausprobieren und dann gleich doppelt Premiere feiern. Denn auch an Miesmuscheln habe ich mich bisher nicht herangetraut (und das als Kind vom Meer...). Wenn Du so von Griechenland erzählst, bekomme ich übrigens gleich ein bisschen Fernweh, der letzte Urlaub ist schon wieder eine gefühlte Ewigkeit her. Hach. :)
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      ich habe auch total Fernweh!!! Am liebsten würde ich täglich meine Koffer packen und wegfahren. Oh ja du solltest unbedingt das Rezept ausprobieren und eeeeeeendlich Muscheln essen ;-) Sie sind wirklich sehr lecker!!! Also ran an die Muscheln und den Ouzo ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. die bilder!!! EIn träumchen!! auch wenn ich eigentlich keine muscheln mag, die pasta würde ich sofort probieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach liebe Ina, ich danke dir vielmals für dein liebes Kompliment <3 Ich freue mich sehr darüber. Ich schicke dir sofort eine Portion der Pasta rüber, wer weiß vielleicht magst du Muscheln dann ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Liebe Sia,

    die Bilder sind traumhaft! Mit Muscheln freunde ich mich gerade so langsam an... "Pur" habe ich sie noch nicht gegessen, aber in einer Fischsuppe und auf einer Paella fand ich sie schon mal lecker. Ich denke ich bin bereit für dein Rezept! Nur eine blöde Frage: Wo kann ich Miesmuscheln kaufen?

    Ouzo trinke ich sehr gerne. Ich mag den frischen Geschmack, den man danach im Mund hat. Fast wie Mundwasser ;-)

    Lieber Gruß und ein schönes Wochenende,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine lieben Worte Miri :-) Also wenn du Muscheln schon in Paella und Supper magst, dann wirst du sie in Kombination mit der Tomaten-Ouzo Sauce und den Nudeln bestimmt auch mögen ;-) Berichtest du dann wie du die Pasta fandest? Muscheln kaufe ich meistens in der Stuttgarter Markthalle. Die sind dort immer super frisch und die Qualität ist sehr gut. Da wirst du bestimmt fündig. Du hast es ja nicht so weit dahin, oder? Aber bei einem guten Fischhändler kann man sie zurzeit auch kaufen oder vorbestellen.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Auch wenn der Name für meine Zunge absolut unaussprechlich schwer klingt: Himmel, diese Nudeln! Die Spaghetti sehen sooo lecker aus und ich liebe Miesmuscheln total. Muss aber ehrlich zugeben, dass ich mich zuhause bis jetzt noch nicht daran gewagt habe. Aber mit deinem Knallerrezept kann doch eigentlich gar nichts mehr schief gehen, oder?
    Übrigens werden deine Bilder toller und toller Sia, Kompliment! :*
    Herzliche Wochenendgrüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Mia,
      komm wir versuchen das griechische Wort gemeinsam auszusprechen: M Y D O.... ;-) Ehrlich gesagt esse ich am liebsten Miesmuscheln wenn ich sie selbst zubereite, denn oft sind sie total verkocht und werden dann wie Gummi. Also auprobieren liebe Mia ;-)
      Vielen Dank für dein liebes Kompliment zu den Bildern <3 Ich freue mich sehr, dass sie dir gefallen :-*
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Wow, sehen die guuuut aus! Ich bekomme sofort Hunger. Bin ja eh ein großer Pasta-Fan. Und diese sieht super lecker aus. Deine Fotos sind auch wieder so schöööön!!
    Ouzo ist an sich nicht so meins. Klar, musste man das im Griechenlandurlaub trinken. Aber es war doch teilweise schwiiiierig ;-) hihihihi. Aber im Rezept kann ich es mir gut vorstellen. Ist ja was anderes als ein Wasserglas voll trinken zu müssen :-D
    Hab noch ein schönes Wochenende!!
    Allerliebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      ich freue mich, dass dir die Pasta gefällt :-) Vielen Dank für deine lieben Worte :-* Ui so ein volles Wasserglas voll Ouzo ist schwiiiiiiiierig ;-) Wo genau warst du denn in Griechenland?
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Liebe Sia,
    Deine Pasta habe ich gestern gekocht ...
    Ich war sehr skeptisch, da auch ich keinen Ouzo mag und ich muss sagen, es war köstlich!!!
    Ich hätte am liebsten alles alleine gegessen ;-)
    Danke für das feine Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      wie toll, dass du die Pasta ausprobiert hast und sie euch geschmeckt hat :-) Ich freue mich sehr! Hihi ich kännte die Pasta auch immer alleine aufessen ;-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  8. Ich stehe auf Pasta mit Muscheln und jetzt gerade läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Das muss ich unbedingt probieren, und damit ich auch wirklich daran denke habe ich mir soeben einen passenden Post it geschrieben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katha,
      Post its sind immer gut :-) Das mache ich auch immer ;-) Ich freue mich, dass dir die Pasta gefällt. Viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken!
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...